Autoren

Julian Reischl als Simpson, siehe simpsonsmovie.comJulian Reischl: Jahrgang 1973, Abitur 1994. In der Schulzeit Schülerzeitung und Theatergruppe, dann mit gemischtem Erfolg Studium Chemie und Biologie für Lehramt an Gymnasien (LMU, München) und Drehbuch (Billy Wilder Institute, Bonn). Zugleich erste Berührungen mit professionellem Journalismus. Anstellung als Redakteur beim Kundenmagazin; dann als Redakteur der Film-PR bei Premiere, seit der Kirch-Pleite selbständige Tätigkeit als Filmjournalist für verschiedene Medien (Print, Radio, Online). Leidenschaftlicher Cineast, Blogger, Apple-User und Hobbyfotograf.(seinen eigenen Simpsons-Avatar kann man hier machen)

Mile: Mile macht mit mir den iStammtisch. Bis er eine eigene Biografie hinterlegen möchte, bleibt dieser kleine Platzhalter hier. Mile ist Coblogger seit dem ersten Tag, allerdings ist er eher im Maschinenraum tätig.
Markus Risser: Markus dürfte in der „Szene“ dank seiner Seite Badmovies.de nicht ganz unbekannt sein. Er ist seit 9. Mai 2008 dabei und wird sich sicherlich noch selbst vorstellen.
Alexander SandvossGastblogger Alexander Sandvoss: Alexander ist Inhaber einer Medienagentur in Südfrankreich und wird als Gastblogger während Cannes 2008 einige Fotos und Impressionen liefern. Er ist ebenfalls seit 9. Mai 2008 dabei.
Timo LandsiedelGastblogger Timo Landsiedel: Jahrgang 1976, Abitur 1995. Schreibt, seit er denken kann. Studierte Medienwissenschaften und Englische Literatur in Hamburg, gab Workshops und Seminare für Jugendliche zum Thema Film, hat zahlreiche Indie-Kurzfilme gedreht. Seit 2003 freiberuflicher Multimedia-Producer und Regisseur, hauptsächlich für Imagefilme. Seine Leidenschaften gelten dem Kurzfilm, dem Kalauer und dem Kino. Wenn’s ganz dick kommt, alles zusammen.
Stefe: Geheimnisvoller Autor, der namentlich ungenannt bleiben möchte. Liefert immer wieder Kritiken zu aktuellen Kinofilmen. Stefes Reviews lesen sich am besten, wenn man den Film schon gelesen hat, so als würden zwei Kinobesucher nach dem Film über diesen diskutieren. Denn manchmal verrät Stefe mehr, als man vor dem Filmbesuch wissen sollte.

2 Gedanken zu „Autoren“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Teja Pracz und ich besuche die Macromedia Hochschule in Köln. Im Rahmen unseres zweiten Semesters bereiten wir momentan eine Studioproduktion vor. Inhaltlich geht es kurz gefasst um eine ungeklärte Filmfrage, bei dieser sich zwei gegebene Kandidaten vorstellen sollen, wie dieses Geheimnis gelüftet werden soll. Hierfür brauchen wir einen „Experten“, welcher abwägt welche Grundidee realistischer ist und auch mit den Kandidaten diskutiert. Demensprechend wende ich mich an Ihr Portal mit der Frage, ob Sie jemanden kennen, welcher sich vorstellen könnte, diese Aufgabe zu übernehmen.
    Zum zeitlichen Ablauf: Die Generalprobe und die Aufnahme sollen am 28 und 29 Juni ablaufen. Zudem würden gerne mit der Person noch einen 2-minütigen Einspieler drehen.
    Wir würden uns sehr über eine positive Rückmeldung freuen!
    Liebe Grüße,
    Teja im Namen der „Imagine that….“ Crew.

  2. Vielleicht findet sich ja der eine oder andere Leser, der daran Interesse hätte. Vielleicht könnten Sie noch eine Adresse beifügen, unter der Sie erreichbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Go ahead, make my day.