Archiv für die Kategorie: “Verlosung”

Oh là là, qu’est-ce que c’est, was für ein Abenteuer, mit dem alten Jean-Paul-Belmondo und seinem Sohn Paul im Kabriolet an Drehorte berühmter Filme zu fahren, welch Vergnügen, welch Input an guter Stimmung, welch anregende Reise.

Ein Filmstar sei ein Schauspieler, der selbst einem mittelmäßigen Film zu Glanz verhilft, so ist in diesem Film zu hören. Ähnlich verhält es sich mit dieser mitreißend-unterhaltsamen Dokumentation, die von Belmondo-Sohn Paul als Hommage an den Vater schon im Titel deklariert ist und bei der Régis Mardon Regie führt.

Im gewohnten Biopic-Stil werden Szenen zusammengestellt aus Filmen von Belmondo, aus Interviews, von Drehbarbeiten gemischt mit Statements von Weggefährten, Regisseuren, dazu Videos und Fotos aus dem Familienarchiv sowie Szenen vom Roadtrip, den der Sohn mit dem Vater unternimmt. Leitfaden durch dieses Biopic ist Belmondo selbst, der just diesen Startypus repräsentiert, der noch jeden Film zur Besonderheit werden lässt – so auch diesen.

Die einzelnen Elemente werden zu einem anregenden, erfrischenden, überwältigenden Blumenstrauß gebündelt, aus dem uns durchgehend Belmondo begeisternd entgegenschaut und der Lust auf Kino macht, auch auf Rückblicke in die Zeit, die von ihm mitgeprägt wurde, die Zeit der Nouvelle Vague in Frankreich.

In dokumentierten Roadtrip Vater-Sohn oder in Archiv-Aufnahmen kommen nebst Jean-Paul Belmondo und seinem ihn interviewenden Sohn Paul zu Wort: Ursula Andress, Brigitte Bardot, Alain Delon, Claude Brasseur, Philippe de Broca, Geschwister, Eltern und Oma von Jean-Paul, Claudia Cardinale, Costa-Gavras, Vittorio De Sica, Sophia Loren, Claude Lelouche, Jean Marais, Jean-Pierre Melville, Ariane Mnouchkine, Jean Rochefort, Henri Verneuil und viele, viele andere bis hin zu einem Mann, der als Bub in Rio einen Schuhputzer für Belmondo gespielt hat.

Es lebt eine Kinozeit hoch, in der die Jugend immer gespannt war auf die neuen Filme ihrer Stars wie Belmondo oder Alain Delon. Belmondo wird charakterisiert als einer, der irgendwie immer ein großes Kind war und es heute noch ist, der lieber rumgealbert hat und im Moment, wenn die Klappe geschlagen wurde, in Sekundenbruchschnelle sich auf die Rolle konzentrierte; ein Mann, der nicht dem gängigen Schöneitsideal entspricht, aber enorm verführerisch wirkt.

Die Reise geht zuerst nach Italien, Cinecitta, Gespräch über die Frauen, Kinder hat er nur von den beiden, die er geheiratet hat. Es war immer Liebe auf den ersten Blick. Brigitte Bardot hat er vergöttert, mit ihr nie gedreht, nur geprobt und ihr die Brust gestreichelt. Es geht entlang der Côte d’Azur nach Monaco, wo er den Familienurlaub verbrachte, sich voll den Kindern widmete, Papparazzi verdrosch und auf Wasserskiern waghalsig Tempo gab. In Südfrankreich hingen seine Plakate in allen Polizeistuben. In Paris hat alles mit dem Theater begonnen. Anfangs hat er in Krankenhäusern gespielt. Bald ist der wiegende Gang dieses jungen Mannes aufgefallen. Er hatte sich als junge Gaukler absolut frei gefühlt. Chabrol und Godard haben ihm den Weg ins Kino eröffnet. In Rio geht es um das Thema Stunts. Welch hochriskante Aktionen Belmondo selbst gespielt hat bis zum Aufspringen ans Seitenfenster eines fahrenden Busses ohne Absprerrungen im laufenden Verkehr in Guerillamanier und die Businsassen wussten nicht, was los war. Oder Exzesse in Mexiko. Und jede Menge Anekdoten. Auf dem Konservatorium hat es ihm nur zu einer lobenden Erwähnung gereicht. Dass in jener Zeit in Paris sich einige junge Künstler wie eine Bande zusammengerottet hatten.

Der Star Belomondo, der einem die Freude an Kino wiedergeben kann, mit dieser unglaublichen Symmetrie zwischen Mensch und Rolle, ein lebende Legende, der die Sprache der Straße spricht, obwohl aus einem Künstlerhaus – sein Vater war Bildhauer -, der über den Moden steht, der immer unterhaltsam ist, erfrischend, nie bierernst, mit strahlender Präsenz; der mit seiner Persönlichkeit die Filme prägt; der in jeglicher Art von Kleidung glaubwürdig sei, ein Akrobat der Seele und des Herzens.

Haltung zur Kunst: auf die Frage, warum er dauernd in den Louvre gehe, habe sein Vater geantwortet, „um zu lernen“; da war er gerade mal 80.

Sicher, man kann kulturphilosophisch oder kultursoziologisch ins Gründeln kommen, warum ein Star, dessen Wirkung wie eine Injektion an guter Stimmung und positiver Energie ist, typisch für die 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts ist, in welcher Zeitspanne er mehr als die Hälfte seiner Filme gedreht hat, siehe IMDb. Ob es sich um eine Art unbedingten Willen der ersten Nachkriegsgeneration handelte, die mit dem aufkommenden Wohlstand etwas haben will vom Leben, die Zukunft haben will, die Chancen haben will, die alles für möglich halten will? Jedenfalls ist so eine Figur als Symbol für die heutige Zeit, in der Verteilkämpfe, Besitzstandswahrung, Karrierismus, Pfründentum und die sich weitende soziale Drift ganz andere Rahmen setzen, als Ideal für die nachwachsende Generation schwer vorstellbar.

Zu diesem Film verlosen wir 2 DVDs des Films. Um an der Verlosung teilzunehmen, unten in einem Kommentar bis zum 25. April 24.00 Uhr schreiben, welche Rolle Belmondo für Euch gespielt hat, als Ihr Euch Euren Filmgeschmack entwickelt habt. Unter allen Kommentaren, die nicht gelöscht werden müssen (Beleidigungen usw.), entscheidet ein Zufallsgenerator.

Comments 3 Kommentare »

Liebe Leute, soeben ist der Teilnahmeschluss bei der Weihnachtsverlosung erreicht worden. Bitte ab sofort keine Kommentare mehr abgeben (diese würden sowieso nicht mehr gezählt).

Ich freue mich sehr über die rege Teilnahme und werde im Laufe des Freitags die Gewinner ziehen und die Ergebnisse in den Kommentaren der jeweiligen Verlosung bekanntgeben. Außer Eurem Nick wird nichts genannt, und zur Sicherheit gibt es noch eine Mail an die Gewinner! Diese haben dann 48 Stunden Zeit, mir ihre Postadresse mitzuteilen, damit der Gewinn zugestellt werden kann. Alles weitere lest Ihr in den Teilnahmebedingungen.

Ich danke für Eure Teilnahme und wünsche Euch viel Spaß mit Euren Gewinnen! Wer leer ausgegangen ist: Tut mir wirklich leid! Aber heute ist nicht alle Tage, ich komm‘ wieder, keine Frage. Also, äh, andere Verlosungen, meine ich.

Comments 8 Kommentare »

In genau sieben Stunden ist Teilnahmeschluss für unsere große Weihnachtsverlosung! Nehmt jetzt noch die Chance wahr, Euch das Beste zum Feste schon jetzt unter den Baum zu holen: massig DVDs und BluRays, und als großen Hauptpreis einen Sky Wifi Smartpen von Livescribe! Einfach die Beiträge der letzten beiden Tage aufrufen, oder nach dem Tag Verlosung filtern.

Comments Kein Kommentar »

Hiermit kommen wir zum Hauptpreis der diesjährigen Weihnachtsverlosung, die gestern ihren Anfang nahm und mit dieser Verlosung endet.

Voller Stolz und mit nicht wenig Neid auf den glücklichen Gewinner darf ich verkünden, dass uns Livescribe einen Sky Wifi Smartpen 4GB von Livescribe zum Verlosen gestellt hat.

Das Teil ist der Wahnsinn: Es ist ein Stift, der alle geschriebenen und gezeichneten Notizen digital speichert und per Wifi zu Evernote bzw. den eigenen Rechner überträgt.

Und nicht nur das: Man kann den Ton eines Meetings mit aufzeichnen, und sobald man mit dem Stift später auf die entsprechende Stelle der eigenen Notizen deutet, wird der Ton ab dieser Stelle abgespielt. Der ideale Kompagnon für alle, die viel organisieren, skizzieren, planen und machen, aber auch für Künstler, Musiker und sonstige Kreative. Wenn das mal nicht genial ist!

(Ich würde ihn ja echt gern behalten, denn wenn man sich in einem Interview Notizen macht, kann man anhand dieser Notizen zum gesprochenen Wort zurückspringen und hört den genauen Wortlaut des Interviewten. Eine phänomenale Arbeitserleichterung für Journalisten!)

Die 4 GB Speicher ermöglichen bis zu 400 Stunden Aufzeichnung von Audio, je nach gewählter Qualität. Ich habe hier zwei Videos zusammengetragen (1,2), die kurz umreißen, was der Livescribe sky so alles kann:

und

Mehr Infos zum Livescribe Sky Wifi Smartpen gibt es hier:

Amazon

Livescribe

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) wird der Gewinner durch das Los ermittelt.

Achtung: Der Gewinner dieses Preises übernimmt die Kosten für das Porto (DHL-Paket, versichert) und bezahlt diese nach Absprache vor dem Versand. Es wäre schön, wenn der Gewinner später einen kleinen Testbericht beisteuert, sofern möglich. Es handelt sich um ein ehemaliges Testgerät für Journalisten, ist aber in „mint condition“. Wenn man von der Absenz des Packungssiegels und einer unauffälligen Markierung auf der Packung absieht, ist das Gerät neuwertig.

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei Livescribe und insbesondere bei Bite Consulting herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

Comments 18 Kommentare »

Wer gestern schon auf dieser Seite war, wird die Mengen von DVDs und BluRays mitbekommen haben, die wir verlosen. Alle Verlosungen laufen noch, heute Abend ist der Teilnahmeschluss. Heute gibt es jedoch noch zwei ganz besondere Schmankerl! Hier schon einmal das erste:

Zur Verlosung steht an:

2 Packungen Cyberclean. (mehr Infos)

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) werden die Gewinner durch das Los ermittelt.

Mit Cyberclean habt Ihr Hightech in der Hand, die zugleich so genial ist, wie Knetmasse es in Kindertagen war. Einfach vorsichtig aus der Packung nehmen (Abbildung ähnlich), und auf „dreckige Technik“, also zum Beispiel Eure Tastatur aufbringen. Nicht reiben, nicht rummachen, einfach nur abtupfen mit etwas Geduld. Wahre Wunder werden sich ergeben, und Ihr werdet Bauklötze staunen, was das Zeug alles wegmacht. Sieht aus wie der Blob, ist aber genial, wiederverwendbar und auch noch biologisch abbaubar. Probiert es aus!

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei Bite Consulting herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

Comments 11 Kommentare »

Hallo zusammen,

prima, dass Ihr so eifrig bei den Verlosungen mitmacht! Bis jetzt halten sich Teilnehmer und Preise derart die Waage, dass die Chance auf einen Gewinn bei manchen Verlosungen in dieser Minute noch bei 100% liegt. Das wird sich natürlich im Lauf des morgigen Tages geben, aber dennoch werden die Chancen weit besser sein als beim Lotto. Ich freue mich, dass Ihr so eifrig mitmacht!

Zwei Hinweise:

  1. Die Filmstarts von morgen werden wie gehabt erscheinen, die Verlosungen laufen aber natürlich trotzdem weiter.
  2. Es wird noch zwei Verlosungen geben, und die eine davon ist der absolute Hauptpreis, ein Megaschmankerl. Bleibt also dran und schaut immer wieder mal rein! Ich werde sie heute am späten Abend einstellen.

Comments Kein Kommentar »

Zur Verlosung steht an:

2 DVDs Let’sPlay Boy! (mehr Infos)

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) werden die Gewinner durch das Los ermittelt.

Pressetext:

Der Dokumentarfilm erzählt in neunzig Minuten die schillernde Geschichte des Liftstyle- und Erotikmagazins, das wie kein anderes Magazin die amerikanische und amerikanisierte Kultur geprägt hat. Aus dem Nichts erschaffen von dem bekanntesten „Plaboy“ der Welt: Hugh Hefner.

Veröffentlichungsdatum: 7.12.12

Sprache: Deutsch, DD 2.0

Bildformat: 1,77:1

Laufzeit: 90 Minuten

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei W-Film herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

(Der Versand erfolgt durch oder im Auftrag von W-Film)

Comments 11 Kommentare »

Zur Verlosung steht an:

5 DVDs oder BluRays (sofern erhältlich, bitte Bevorzugung im Kommentar erwähnen) Arne Dahl – Vol. 1 (Misterioso, Böses Blut, Falsche Opfer). (mehr Infos)

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) werden die Gewinner durch das Los ermittelt.

Pressetext:

Darauf haben die deutschen Arne Dahl-Fans lange gewartet: Endlich gibt es die ersten Folgen der TV-Thrillerserie des schwedischen Bestsellerautors auf Blu-ray und DVD! Nun veröffentlicht Edel:Motion „Arne Dahl – Vol. 1“ mit den Verfilmungen seiner erfolgreichen Romane „Misterioso“, „Böses Blut“ und „Falsche Opfer“ (ZDF-Ausstrahlungen: 04./11./18. und 23.11.2012) – ein ideales Geschenk für Liebhaber anspruchsvoller und zugleich spannender Krimiunterhaltung, das in keiner Nordic Crime-Sammlung fehlen darf.

Der 1963 geborene Autor und Literaturwissenschaftler Jan Lennart Arnald verfasste Essays, Gedichtbände und zwei Romane. Zudem war er Redakteur und Herausgeber von zwei Literaturzeitschriften sowie Mitglied der Schwedischen Akademie, die alljährlich den Nobelpreis vergibt. Sein internationaler Durchbruch als Schriftsteller gelang ihm 1998 jedoch unter seinem Pseudonym Arne Dahl mit der Krimireihe über eine Sonderermittlungsgruppe der schwedischen Polizei zur Bekämpfung von Verbrechen internationaler Tragweite. Die sogenannte A-Gruppe, eine Elitetruppe, operiert eher auf einer intellektuellen als auf einer physischen Ebene und hält sich dabei nicht immer an die korrekte polizeiliche Vorgehensweise.

Um den bei der Polizei zu Unrecht in Ungnade gefallenen Paul Hjelm schart sich das illustre Team von höchst unterschiedlichen und extremen Charakteren: Jenny Hultin, die Leiterin der Spezialeinheit verpflichtet für ihre „A-Gruppe“ den Computerexperten Jorge Chavez, das Polizeiurgestein Viggo Norlander, den hünenhaften Pragmatiker Gunnar Nyberg, den fünffachen Familienvater und Analytiker Arto Söderstedt und die exzellente Verhörspezialistin, Kerstin Holm. Eine schlagkräftige Truppe, die dann eingreift, wenn der übliche polizeiliche Apparat zu scheitern droht und Fälle übernimmt, die in kein Raster passen wollen. Alles gestandene, aber auch brüchige Persönlichkeiten, die einem von Folge zu Folge vertrauter werden, deren Privatleben sich entfaltet und denen man gerne bei spannungsreichen und amourösen Verwicklungen zuschaut.

Arne Dahl lässt in menschliche Abgründe blicken, schreckt dabei auch nicht vor drastischer Gewalt zurück und trifft in seiner genauen Analyse gesellschaftlicher Bewegungen den Nerv der Zeit. Die vom Publikum und Kritikern gleichermaßen geschätzten Geschichten zeigen, dass Qualität und Popularität sich nicht unbedingt ausschließen müssen. Dahl erhielt mehrere internationale Auszeichnungen (u. a. war er auf der KrimiWelt-Bestenliste und erhielt 2x den Deutschen Krimipreis), und seine überzeugenden Plots sichern ihm schon seit langem erste Plätze in den deutschen Bestsellerlisten.

Veröffentlichungsdatum: DVD: 14.12.12, BluRay: 4.1.2013

Sprache: Schwedisch DD 5.1, Deutsch DD 5.1

Bildformat: 1,77:1

Laufzeit: 400 Minuten

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei Edel:Motion und Glücksstern PR herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

(Der Versand erfolgt durch oder im Auftrag von Glücksstern PR)

Comments 18 Kommentare »

Zur Verlosung steht an:

5 DVDs oder BluRays (sofern erhältlich, bitte Bevorzugung im Kommentar erwähnen) Stockholm Ost. (mehr Infos)

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) werden die Gewinner durch das Los ermittelt.

Review:

Die wahre Liebe und die Lüge, das sind die Themen, die sich Pernilla Oljelund als Autorin des Drehbuchs und Simon Kaijser als Regisseur vorgenommen haben. Ein Thema, was die Menschen wohl nie loslassen wird, so lange es die Ehe gibt. Die nämlich scheint oft voreilig geschlossen, sei es aus Gründen der Konvention oder aus Gründen der Triebbefriedigung. Das wird hier im Film allerdings nicht thematisiert. Das ist hier die Ausgangslage. Dass die Partner in zwei Ehen nicht zu einander passen. Dass sie sich aber erst Mal darüber hinweg lügen.

Da die Geschichte der „wahren“ Liebe zwischen Johann und Anna modellhaft und in ruhigem Gang mit sanften Übergängen von einer Szene zu anderen erzählt wird, bleibt für den Zuschauer genügend Raum, schon während dem Film sich zu fragen, wie er selber es denn halte mit der Liebe, mit der Wahrheit. Und eben auch, warum diese Partner denn in Ehen gefangen seien, die doch offenbar gar nicht maßgeschneidert für sie sind.

Unser Liebespaar Johann und Ana sind nämlich gar nicht miteinander verheiratet anfangs des Filmes. Ja sie kennen sich noch nicht einmal. Sie sind mit anderen Partnern verheiratet. Und Ende des Filmes sind sie auch nicht verheiratet miteinander. Das könnte vielleicht die nächste Geschichte werden. Also schon mal ein Qualitätsmerkmal für die hier vorliegende Geschichte, denn wenn das Ende der Geschichte der Anfang einer neuen Geschichte sein könnte, so muss schon was dran sein.

Der Film fängt auch gar nicht damit an, dass unsere Hauptpersonen sich mit diesem Thema beschäftigen. Die Familie von Ana, die mit Anders verheiratet ist und die ein neunjähriges Mädchen hat, ist glücklich. So scheint es. Szenen aus dem Familienleben. Johann dagegen ist kinderlos verheiratet.

Beide Familien haben ihr regelmäßiges Leben. Sie haben nichts miteinander zu tun. Übrigens scheinen Buch und Regie in diesem Film bewusst auf allzu viel Naturalismus verzichtet zu haben, um das Problem der Geschichte, eben Wahrheit und Lüge in der Liebe, möglichst rein und damit eindringlich herauszuarbeiten. Nüchtern ist auch die Ausstattung und minimalistisch, bis auf das Kinderzimmer. Es wird gar nicht erst versucht, Alltag groß zu illustrieren. Die beiden Familien wohnen nicht allzu fern auseinander. Sie haben nichts miteinander zu tun und sie kennen sich auch gar nicht. Bis zu jenem 20. August, an dem Johann auf dem Weg zur Arbeit ein Schulmädchen überfährt. Die bald folgende Gerichtsverhandlung kann aber keine strafbare Handlung beim Unfallverursacher finden.

Was aber die Schuldgefühle in keiner Weise mindert. Nach der Gerichtsverhandlung kommt es zu einer kurzen Begegnung von Johann mit Anders. Denn Anders kann nicht sehr gut mit dem Verlust seiner Tochter umgehen. Seine Frau Anna befürchtet sogar, Anders beabsichtige Johann umzubringen. Sie nimmt aber nicht an der Gerichtsverhandlung teil. Für Anna bleibt ab dem Tag des Verlustes ihrer Tochter das Leben stehen. Das Kinderzimmer bleibt unangetastet. Anna ist in gesprächstherapeutischer Behandlung.

Auch Johann belastet der Unfall schwer. Er versucht mit der geschädigten Familie in Kontakt zu kommen. Das ist nicht leicht. So spricht er denn Anna im Zug an. Ohne sich zu erkennen zu geben. Anna spürt wohl, dass etwas sie beide verbindet, mehr als sie mit ihrem Mann verbindet. Sie treffen sich öfter. Es entwickelt sich eine immer innigere Beziehung, die teilweise auf weiteren Lügen basiert.

Anna zum Beispiel erzählt, sie habe ein Mädchen. Sie verleugnet den Tod des Kindes. Und Johann gibt sich nicht zu erkennen als der, der er ist. In beiden Ehen spielt auch das Thema Kinderkriegen eine Rolle. Anna wird tatsächlich wieder schwanger. Was die Situation nicht vereinfacht. Im Gegenteil, das verleiht der Dramatik zusätzlich Impulse. Bis sich aus der äußersten Zuspitzung der Lage schließlich für Anna und Johann wenigstens eine Lösung abzeichnet, die vielleicht eine Zukunft hat.

Der Regisseur spielt am Schluss, wie er anfangs schon mit einer Art Zirkusauftakttusch musikalisch angefangen hat, dann aber durchgehend auf Melodramatische Untermalung setzte, wieder auf ein spanisches Lied, das lautet, „un pescador solitario“, Lied von einem einsamen Fischer.

Ein nordisches Drama wie in ganz klarer, reiner Luft schön getragen und ohne jeden Firlefanz erzählt mit einem Schuss spanischer Würze.

Die Frage, die bleibt, ob der Mensch über alles hinwegkommen kann, oder ob das eben nur mithilfe von Lügen gelingen kann. Ob auch Lügen ein Heilmittel sein können.

[Autor: Stefe]

Veröffentlichungsdatum: 23.11.2012

Sprache: Deutsch, Schwedisch, UT dt.

Bildformat: 16:9

Laufzeit: 93 Minuten

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei Edel:Motion und Glücksstern PR herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

(Der Versand erfolgt durch oder im Auftrag von Glücksstern PR.)

Comments 12 Kommentare »

Zur Verlosung steht an:

1 BluRay Die Chroniken von Erdsee. (mehr Infos)

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar hinterlassen. Unter allen Kommentaren (beleidigende scheiden aus, sinnfreie sind erlaubt, Witze oder feine Sinnsprüche wären nett) werden die Gewinner durch das Los ermittelt.

Pressetext:

Universum Anime präsentiert mit DIE CHRONIKEN VON ERDSEE ein weiteres einzigartiges Animationsabenteuer aus dem Studio Ghibli auf Blu-ray! Erstmals erscheint das Fantasy-Epos um das sagenhafte Land Erdsee in ungekürzter Originalfassung und in High Definition – mit über 5 Stunden zusätzlichem Bonusmaterial verpackt in edler Sonderverpackung inklusive Postkartenset!

Eine schreckliche Macht droht das Gleichgewicht der Welt zu zerstören – doch Ged, der größte Zauberer Erdsees, ist fest entschlossen, sich der Bedrohung zu stellen und Erdsee so vor Schrecklichem zu bewahren. Gemeinsam mit Arren, dem Prinz von Enlad, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise und findet heraus, dass der Zauberer Cob die Tür zwischen den Welten der Lebenden und der Toten geöffnet hat. Wird es Ged und Arren gelingen, die dunklen Mächte zu besiegen und das Gleichgewicht der Welt wieder herzustellen?

Veröffentlichungsdatum: 9.11.2012

Sprache: Deutsch, Japanisch, UT dt.

Bildformat: 1,77:1

Laufzeit: 115 Minuten

Teilnahmeschluss: Do., 13. Dezember, 23:59 Uhr (es gilt die Zeit dieser WordPress-Seite und damit der Zeitstempel des Kommentars) (Teilnahmebedinungen)

Wir bedanken uns bei Universum Film herzlich für die Stellung des Verlosungsmaterials!

(Der Versand erfolgt durch oder im Auftrag von Universum Film.)

Comments 16 Kommentare »