Archiv der Kategorie: München

Blockbuster mit Einschränkungen

Jüngst durfte ich einen großen Fisch im Teich begutachten, und zwar die Pressevorführung eines lang erwarteten Blockbusters mit Titelseiten-Potential. Um welchen Film es sich handelt, schreibe ich nicht, denn das ist hier nicht wichtig. Blockbuster mit Einschränkungen weiterlesen

William Friedkin auf dem Filmfest München

Die Presseabteilung des Filmfest München hat bekanntgegeben, daß Oscarpreisträger (und Kultregisseur) William Friedkin das Filmfest München besuchen wird. Dort erhält er den CineMerit Award 2007 für besondere Verdienste um die Filmkunst. William Friedkin auf dem Filmfest München weiterlesen

artechock präsentiert…

Das ambitionierte, kleine und vor allem hochqualitatives Online-Kinomagazin artechock hat auch eine eigene Filmreihe im Programm: Unter dem Titel artechock präsentiert kann der Münchner Vollblut-Cineast einmal im Monat die Filme auf der Kinoleinwand sehen, die wohl nie einen Verleih oder irgendeine Form von Start in Deutschland erleben werden.

Die Vorführungen finden meist als Matinée mit Einführungen und Gesprächen statt, der Eintrittspreis schwankt zwischen kostenlos und normal. Die Vorführungen finden im Neuen Arena statt (hier). Mehr zur Reihe gibt es bei artechock. Wer mehr über Kinoveranstaltungen dieser Art in München generell erfahren möchte, kann sich bei der Filmstadt München e.V. auch einen Newsletter abonnieren.

Am Sonntag, den 13. Mai um 11.30 Uhr zeigt artechock die japanische Komödie Waterboys, (16 mm, 90 Min., OmU). Der Eintritt ist frei!

Des weiteren kann ich jedem Leser nur das so wahre wie komische Kinogänger-Bestiarium von Michael Haberlander ans Herz legen, in dem sich sicherlich ein jeder wiederfinden wird. Möglicherweise in nicht nur einer der bis dato 14 Kategorien…

Tagung und Diskussion zum Thema Katastrophen und Medien

Die Akademie für politische Bildung Tutzing veranstaltet vom 18. bis 20. Mai eine Tagung zum Thema „Lust an der Katastrophe? – Medien – Manipulation – Massenhysterie„. Eine Vielzahl von Blockbustern kommt ohne Vulkanausbrüche, Kawenzmänner oder Meteoriteneinschläge nicht mehr aus, die Zuschauer gelüstet nach Naturgewalten, die sie sonst nie zu sehen bekommen. Diese Lust am Gaffen ist jedoch schon lange auf die normalen Medien umgeschlagen, wie man deutlich bei jedem Unfall, in den Boulevardzeitungen, aber auch an der Nachrichtenauswahl der privaten Fernsehsender im Vergleich zur Tagesschau sehen kann: Sob Stories und Tragödien allüberall. Diese Entwicklung sollte diskutiert werden, hier die Pressemeldung:

Tagung und Diskussion zum Thema Katastrophen und Medien weiterlesen

Dok.Fest 2007

Gestern Abend wurde das Dok.Fest 2007 eröffnet. Es handelt sich um das 22. Internationale Dokumentarfilmfestival, und es läuft noch bis zum 10. Mai. Im Programm:

  • Internationaler Wettbewerb (17 Filme)
  • Internationales Programm (36 Filme)
  • Die Reihe „Horizonte“ (10 Filme)
  • Die Sektion „Neue Filme aus Bayern“ (8 Filme)
  • Das Special „Filme der Internationalen Filmschule Köln“ (5 Filme)

Das ambitionierte Projekt ist als gemeinnützig anerkannt und kann durch Spenden wie durch eine Fördermitgliedschaft
unterstützt werden.

Unholy Women auf Kinotour

Rapid Eye Movies meldet, daß Unholy Women ab Donnerstag auf Kinotour geht. Mehr Infos in nachfolgender Pressemeldung oder unter der total logisch deduzierbaren Webadresse kowai-onna.jp. Dabei wären unholy-women.com und .de noch zu haben gewesen, ebenso unholywomen.com und .de, sowie eine Vielzahl weiterer Endungen.

Unholy Women auf Kinotour weiterlesen