Archiv der Kategorie: Kommentar

Kommentar zu den Reviews vom 4. November 2021

Nix mehr Halloween im Kino! Diese Woche eröffnet das Kino die unglaublichsten Einblicke in unterschiedliche Bereiche des Ernstes des Lebens: eine jüdische Erfolgsgeschichte aus dem Dritten Reich, eine Kinogeschichte gewordene Halbstarkenstory aus den USA, eine heutige Superheldengeschichte über Jahrtausende, eine deutsch-deutsche Schriftstellergeschichte, Liebesgeschichte eines Seemannes, der wirklich treu sein wollte, eine Mafiageschichte aus Newark, New Jersey, Inventur einer Deutschen, die in die gnadenlose Hysterie staatlicher Antiterrormaschinerie geraten ist, zwei Brüder aus Stuttgart, die ihre Körper ihrem weiblichen Empfinden angleichen, Kinder, für die Traumwelten Realität sind, Blick in den Kopf eines Architekten mit Realitätsverlust, was jetzt grad an furchtbaren Dingen in Kabul passiert, das gab es dort vor 30 Jahren schon einmal, eine Berliner Filmemacherin macht einen 30-Jahres-Sprung zurück zu ihren ehemaligen Mitschülern in Israel, eher industriell mutet eine animierte amerikanische Familie an und ein Swingerehepaar in Turin lässt sich von der Kamera begleiten. Auf DVD gibt’s einen kuriosen Ausflug in den Weltraum mit einem ahnungslosen Sowjetbürger.

Kino

SCHOCKEN – EIN DEUTSCHES LEBEN
Biopic für Hollywood-Filmstoff

THE OUTSIDERS
Exquisites Museumsstück

ETERNALS
Illustration des Nietzsche-Satzes von der ewigen Wiederkehr des Gleichen.

LIEBER THOMAS
Freche Schnauze , aber mit keinem System macht er sich gemein.

DIE GESCHICHTE MEINER FRAU
Der Traum von der Seemannstreue

THE MANY SAINTS OF NEWARK
New Jersey Mafia Poem

PARIS – KEIN TAG OHNE DICH
Wenn der Staat von der Antiterrorhysterie erfasst wird.

ZUHURS TÖCHTER
Die zwei schönsten orientalischen Frauen Deutschlands

WUNDERKAMMERN – CABINET OF WONDER
Darin verschwinden Kinder.

KOSMETIK DES BÖSEN – A PERFECT ENEMY
Es geht gerade nicht um Kosmetik, sondern darum, was im Kopf vor sich geht; das ist fundamentaler.

KABUL KINDERHEIM
Brandaktuell: diesen Übergang von Besatzern zu Taliban – hat das Kinderheim vor 30 Jahren schon einmal erlebt.

KINDER DER HOFFNUNG
Vor dreißig Jahren waren sie gemeinsam auf der Volksschule in Israel.

HAPPY FAMILY 2
Die Animationszeichner machen dank Computer jeden Autoren-Wunsch möglich.

BLOOM UP – HAUTNAH
Swinger in Turin

DVD
Kin-Dza-Dza
Schnell mal vom Supermarkt weg in ein Weltall-Abenteuer geraten

Kommentar zu den Reviews vom 28. Oktober 2021

Kino, das schief läuft, das am Handgelenk baumelt, das sich klandestin ins Internet begibt, das einem Weltkult in die Wäsche guckt, das über das Lärmmachen berichtet, das sich am eigenen Horror berauscht, das verzuckert von der Einsamkeit der Jugend berichtet, das den afrikanischen Immigrantenstandpunkt einnehmen will. Kino aus Amerika, aus Japan, aus Frankreich, aus Deutschland und der Welt, aus Deutschland, aus den USA und nochmal aus den USA und wieder aus Deutschland mit einer Extrapolation nach Ghana. Kino in einem vergnüglichen Mix aus KI, Kunst und Kultur, Jugendprotest, Horror, Musical und dem Afrikathema. Auf DVD eine reine Romanze aus Paris, im TV Kurzes in Horrordidaktik.

Kino

RON LÄUFT SCHIEF
Sehnsucht nach dem KI-manipulierten Freund

DAIDO MORIYAMA – THE PAST IS ALWAYS NEW, THE FUTURE IS ALWAYS NOSTALGIC
Das ist so eine Sache mit dem Versuch, den Moment festzuhalten – immer wieder.

ONLINE FÜR ANFÄNGER
Subversiv gegen die KI-Manipulationen durchs Internet

WAGNER BAYREUTH UND DER REST DER WELT
Erheiterndes, Unterhaltsames, Klatschhaftes und Kultiges

AUFSCHREI DER JUGEND
und wenn die Politik nicht hören will, so organisieren wir Demos!

ANTLERS
Erde und Kinder lassen sich nicht folgenlos missbrauchen.

DEAR EVAN HANSEN
Einsamkeit der Jugend, da helfen auch die sozialen Netzwerke nichts. Oder dann doch.

BORGA
Von Accra nach Mannheim

DVD
FRÜHLING IN PARIS – SEIZE PRINTEMPS
Reine, zarte Liebesgefühle zu einem Schauspieler.

TV
MYSTERIUM FOLGE 1
MYSTERIUM FOLGE 2
MYSTERIUM FOLGE 3
Zwischen Horror und TV-Pädagogik

Kommentar zu den Reviews vom 21. Oktober 2021

Eine cinéphile Leckerei aus Hollywood. Ein Horror aus der amerikanischen Provinz. Ein bemerkenswertes Stück deutsches Kino. Eine Doku aus New York, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Eine Familiengeschichte von einem idyllischen bayerischen See. Ein philosophierender Städtetripp rund um den Globus.

CRY MACHO
Ein Grand Cru aus Hollywood

VENOM – LET THERE BE CARNAGE
Wie der Titel sagt.

HALLOWEEN KILLS
Düsteres Bild von der amerikanischen Provinz

CONTRA
Wenn der Islam versöhnlicher ist als das zynische Christentum.

OTTOLENGHI UND DIE VERSUCHUNGEN VON VERSAILLES
Sonnenkönigs Patisserien in New York.

WALCHENSEE FOR EVER
Generationen von starken Frauen.

DIE LETZTE STADT
Essayistisches Dialogkino rund um die Welt

Kommentar zu den Reviews vom 14. Oktober 2021

Heute gibt’s viel zu kritisieren, aber nicht nur krittelnd, auch höchstlobend.

AUF ALLES, WAS UNS GLÜCKLICH MACHT
Mehr als nur ein ganzes Leben

THE LAST DUEL
Vergewaltigung muss öffentlich gemacht werden.

SUPERNOVA
Doppeltintensiv gespielte doppelte Männerliebe

BOSS BABY – SCHLUSS MIT KINDERGARTEN
Das Leben als Rückfahrkarte zurück zur Kindheit – das wärs.

LOBSTER SOUP – DAS ENTSPANNTESTE CAFE DER WELT
Diesem isländischen Café flicht der Filmemacher ein Kränzchen.

ICE ROAD
Was tun mit alterndem Action-Star mit faszinierendem Gesicht?

DEAR FUTURE CHILDREN
Vergeblich, so vergeblich diese Proteste

FLY
Halb fliege ich, halb flieg ich hin.

ENDLICH TACHELES
Kann man aus einem historischen Scheißhaufen ein Spiel entwickeln?

ES IST NUR EINE PHASE, HASE
Was haben die Filmfördergremien über die Hygieneprobleme von Midlife-Männern gelacht.

DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE
Das Kino als Bastelmaterial missverstanden

Kommentar zu den Reviews vom 7. Oktober 2021

Heute wird die Leinwand ganz unterschiedlich strapaziert, wild, heiß und wütend in Frankreich, mit leisem Horror in einem Fjord, mit Außenseitertum an gefährlich-steilen Bergabhängen in Südtirol, grob-brutal posttraumatisch in Wien, mit der Verwechslung vom Wunschkind mit einem Möbelstück in Britannien, multi-trash-kultig zwischen Berlin und Balkan, mit konsequenter Branding-Verweigerung in den USA, familiengründlerisch von Deutschland über Italien nach Griechenland und mit schier unfassbaren Naturwundern kitzeln gleich drei Filme die Leinwand: um deutschen Urwald geht es, um die sensationelle Pracht der Unterwasserwelt der Riffe und um das Arbeiterleben im Bienenstaat.

TITANE
Die Wutkraft dieser Regisseurin ist mit Vulkan nicht untertrieben beschrieben.

DAS HAUS
Mit so einem Haus verliert der Traum von der einsamen Insel seine Traumhaftigkeit.

HOCHWALD
Nicht nur der Jäger im Schießstand hat den Wald und das Dorf im Visier.

HINTERLAND
Kriegsheimkehrer-Geschichte zwischen Trash und Expressionismus

NOWHERE SPECIAL
Zeigt, dass Adoption nicht ist, wie im Supermarkt ein Möbelstück besorgen.

HERE WE MOVE HERE WE GROOVE
Angeschwemmt zum heißen Multi-Kulti-Rap

THE SPARKS BROTHERS
Zwei hochbegabte Brüder, die sich konsequent dem Branding entziehen.

TÖCHTER
Wer von den Töchtern spricht, hat die Väter im Visier.

DER WILDE WALD
Nur Diversität ist nachhaltig!

WONDERS OF THE SEA 3D
Es steht schlecht bestellt um die Korallenriffe.

TAGEBUCH EINER BIENE
Ein Winterbiene und eine Sommerbiene berichten und Superkameras liefern eine imposante Fotostrecke.

Kommentar zu den Reviews vom 30. September 2021

Der lächerlichste Filmpreis der Welt wird wieder vergeben. Es handelt sich um die Travestie eines Filmpreises. Es ist der Preis der Innung des deutschen Filmhandwerks, des Vereins Deutsche Filmakademie e.V., der so tut, als sei er ein Staatspreis. Und der deutsche Staat tut auch so, als sei es ein Staatspreis, obwohl er auf das Mitbestimmungsrecht verzichtet und lediglich als Zückerchen drei Millionen Euro beisteuert, wonach die subventionsgezüchtete Filmbranche lechzend giert. Es ist also ein Preis, den außer den Betroffenen und den Profitierenden keiner so richtig ernst nehmen kann und bei dem allzuviel hinter geschlossenen Türen ausgemarcht wird. Es ist ein Preis, der durch sein Konstrukt ausdrücklich darauf verzichtet, Kino als Gegenstand von Auseinandersetzung öffentlich ins Gespräch zu bringen und wichtig zu machen. Es ist ein belämmert gedopter Filmpreis, eine Mumie, die so tun muss, als lebe sie; die aber kein roter Teppich zum Leben bringen kann.

Interessanterweise gibt es gerade diese Woche nebst dem überfälligen James Bond eine ganze Anzahl beachtenswerter deutscher Filme, die ins Kino kommen: Holocaust-Aufarbeitung, die Push gibt. Scharf beobachtete Mittelschichtstories. Und noch eine kreative Nazizeit-Verarbeitung! Opfer und Spitzel aus der DDR, 30 Jahre später. Auch Kinder wollen heute überall mitmischen, sowieso, wenn es um Vermüllung der Meere geht. Gesichtsblindheit, eine seltene Krankheit, künstlerisch fruchtbar gemacht. In Frankfurt macht eine Galeristin unerwartete Erfahrungen mit einem Immigranten. In London beschäftigt sich ein Schweizer mit irakischen Kriegstraumata. Traumschritte für die Zukunft. Auf DVD meldet sich ein Kultfilm aus den 90ern zurück, unterstützt der Sohn eines weißen Predigers Black Panther, fantasiert sich ein Franzose eine großartige letzte Reise, wirken weitere Coming-of-Age Elementarkräfte und begibt sich eine arme Amerikanerin auf einen Road-Trip. Im Fernsehen sind müde Kabarettistinnen ob ihrer eigenen Trimedialität schier eingeschlafen.

Kino

JAMES BOND – KEINE ZEIT ZU STERBEN
aber Zeit zum Kindermachen

WALTER KAUFMANN – WELCH EIN LEBEN!
Nichts ist stärker als genaue Beobachtung und genaue Beschreibung.


Ist dieses Paar exemplarisch und exemplarisch mittelprächtig?

DAS GLÜCK ZU LEBEN – THE EUPHORIA OF BEING
Den ganzen, ungeheuren Schmerz in Tanz umwandeln

ZU DEN STERNEN
In der DDR waren sie dickste Freunde; Einsicht in die Stasi-Akte sieht das anders.

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE
Votum gegen die Vermüllung der Meere

LOST IN FACE
Was bleibt vom Menschen, wenn das Gesicht unlesbar ist?

LE PRINCE
Durchwurschteln auf Kongolesisch

BAGDAD IN MY SHADOW
Kriegstraumata sind mit Überschreiten von Grenzen nicht weg.

TRÄUM WEITER
Kleintüftler für die große Zukunft

DVD

DONNIE DARKO
Coming-of-Age-Klassiker

SON OF THE SOUTH
Wenn ein junger Weißer Vorurteile abschüttelt.

THE LAST JOURNEY – DIE LETZTE REISE DER MENSCHHEIT
Der rote Mond stürzt bald auf die Erde.

WAVES
Auch hier die gewaltigen Kräfte, die das Coming-of-Age freisetzt.

NOMADLAND
Auf der Schattenseite Amerikas – trotzdem kinotraumhaft schön

TV
3 FRAUEN 1 AUTO
Crossmediale Langeweile ganz ohne Biss
auf BRs neuer Kukident-Schiene

Kommentar zu den Reviews vom 23. September 2021

Krasse Sachen. Heute geht es durchgehend um ganz wesentliche Dinge, um familiäre Killings in New Jersey, darum, dass nichts zufällig passiert (dass uns nur die Erkenntnis des Zusammenhangs oft fehlt), um den elementaren Unterschied, der aus einem Handwerker einen Künstler macht, um gravierende Ungleichbehandlung vor dem Gesetz in Deutschland, um horrible Traumatisierung nach der Literatur, um den Respekt vor dem Sterbewunsch eines Todkranken, um die Marter von Menschen, die der Widerspruch zwischen biologischem und gefühltem Geschlecht schier zerreißt und um die Frage, warum berühmte Menschen kreativ seien. Als Kontrapunkt dazu darf ein Trottelpolizist Underover-Agent spielen. Auf DVD dringt eine junge Frau ganz ungeniert in ein Literaturheiligtum vor und macht sich da breit, während sich in der amerikanischen Provinz ein Coming-of-Age mit enormen Turbulenzen Bahn bricht.

Kino
THE MANY SAINTS OF NEWARK
Man kennt sich, man erschießt sich.

HELDEN DER WAHRSCHEINLICHKEIT
Skurrile Einblicke in die skandinaives Fabulierkultur

THE SUNLIT NIGHT
Künstlerische Erhellung im Norden

TOUBAB
Dem Innenminister ins Stammbuch geschrieben

SCHACHNOVELLE
Odyssee einer Traumatisierung

MITGEFÜHL – PFLEGE NEU DENKEN
Den Tod zulassen

TRANS – I GOT LIFE
Dabei ist der Unterschied innerhalb des Gesamtmenschen doch so klein.

WHY ARE WE (NOT) CREATIVE
Sich pseudowissenschaftlich mit Kreativität beschäftigen, ist das kreativ?

OPERATION PORTUGAL
Je trotteliger die Polizei, desto erfolgreicher, meint diese Klamotte.

DVD
MEIN JAHR IN NEW YORK – MY SALINGER YEAR
Cool durch den Literturweihrauch marschiert

DONNIE DARKO
Explosives Coming-of-Age-Energiegemisch

Kommentar zu den Reviews vom 16. September 2021

Rabatz machen sollten die Kinos und zwar kräftig. Jetzt erniedrigen sie sich schon und spielen Impfsheriffs, was überhaupt nicht in ihrem Pflichtenheft steht, und trotzdem müssen sie weiterhin stumpfsinnig stumpfsinnige Vorschriften der Seuchenbehörden beachten. Es ist in keiner Weise nachvollziehbar, warum die Kinos ihre Foyers weiterhin kundenfeindlich ohne Sitz- und Trinkgelegenheit verunstalten müssen, sind doch jetzt alle Besucher geimpft, genesen oder getestet. Es ist in keiner Weise nachvollziehbar, warum die Kinos weiterhin nur einen Bruchteil ihrer Plätze verkaufen dürfen und reihenweise Sitze leer bleiben müssen, sind doch jetzt alle Besucher geimpft, genesen oder getestet. Die Ansteckungsgefahr während einer Vorstellung dürfte also minimst sein; kein Vergleich zum wirtschaftlichen Schaden, den die Kinos durch so stumpfsinnige Vorschriften erleiden, die sie auch selbst noch durchsetzen müssen. Die Kinos werden inzwischen durch die Seuchenbürokratie zur Selbstverstümmelung gezwungen. Das hat nichts mehr mit Seuchenbekämpfung zu tun. Das ist nicht hinnehmbar. Ist bis heute von einem einzigen Kino nachgewiesen, dass es in eine Ansteckungskette verwickelt gewesen ist? Dieser Zustand ist umso empörender, als das Angebot spannend ist wie selten!

Gehen wir ins Kino, verbringen wir drei Stunden mit einem Pädagogen der Sonderklasse, schadenfreuen wir uns, wie übel es korrupten Polizisten von der Metro-Polizei ergeht, hoffen wir mit dem bleichen Nachwuchsstar, dass er nicht im Sand untergehe, wundern wir uns, welche Blüten die Atomfkraft bei den Menschen treibt, genießen wir, wie Journalisten sich den Trenchcoat des Detektiven umlegen, reiben wir uns erstaunt die Augen, was in Murmansker Garagen alles passiert, verfolgen wir den Konflikt eines Mädchens, das vom Vater zum Radrennprofi getrimmt werden soll, versuchen wir, eine weitere Sumpfblüte der deutschen Filmsubventionskultur zu verstehen oder lassen wir uns vom Gesicht von Javier Bardem verzaubern! Auf DVD wehrt sich ein pfiffiger Alter mit Visionen gegen das Endparking im Heim und wenn im Königreich was faul ist, wird der Nachwuchs gefordert, wie es sich für ein Märchen gehört. Im Stream gibt es eine heitere letzte Reise. Im Fernsehen gab es eine Lecture, wie man Drehbücher nicht schreiben soll.

Kino

HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE
So ein Lehrer kann Weichen fürs Leben stellen.

SAW – SPIRAL
Hütet Euch Ihr korrupten Polizisten!

ATOMKRAFT FOR EVER
Schillernde Achterbahnfahrt um Positionen rund um die strahlende Energie

DUNE
Sand-Mobility 2.0 – für die Nobility

HINTER DEN SCHLAGZEILEN
Die Verbrechensjäger von der SZ

GARAGENVOLK
Die Tüftler von Murmansk

MADISON – UNGEBREMSTE GIRLPOWER
Radrennstrecke oder Bikerhang?

JE SUIS KARL
et je parle deutsche Filmsubventionskultür

WEGE DES LEBENS – THE ROADS NOT TAKEN
Ein Film rund um Javier Bardem – dieses Gesicht!

DVD
ASTRONAUT
Von wegen Endstation Altenheim – ein gewagtes Projekt muss her.

TROLL – DIE MAGISCHE WELT VON TRYM
Märchen at its best.

Stream
THE LAST JOURNEY – DIE LETZTE REISE DER MENSCHHEIT
Wie eine Reise ans Ende der Welt

TV
ALLES IST GUT
Wichtiges Thema – wenig verständlich

Kommentar zu den Reviews vom 9. September 2021

Kino, allemal aufregender als der laue Wahlkampf und Vorsicht: das Platzangebot ist coronabedingt immer noch maximal reduziert, was zwangsläufig zu mehr ausverkauften Vorstellungen führt: also zeitig die Karten sichern für einen abenteuerlich wilden Mix aus Filmen: einem deutschen Politthriller, dessen Täter teilweise noch in Amt und Würden sind, Krieg aufs Härteste, passend zum Afghanistandesaster, eher lockere Introspektion ehemaliger österreichischer Weltverbesserer, eine ewig junge Band aus Amerika, den Film zum Nachmittagstee aus Frankreich, übelste Rückbleibsel aus Nazideutschland, Pilze zum Highwerden, ein biederer Amerikaner trottet durch Marseille, vorbildliche Pädagogen von da und dort und die Deutschen versuchen im Schwimmbassin lustig zu sein. Im Fernsehen gab es einen ansatzweise bissigen Film zum Balkan, einen um Originalität und Einmaligkeit sichtlich bemühten Polizeiruf und trashig-blutiges Gottesstaatsfootage.

Kino

CURVEBALL
Der brisante, deutsche Politfilm des Jahres

THE PAINTED BIRD
Wie eine Fortschreibung von KOMM UND SIEH

WAREN EINMAL REVOLUZZER
Die Wiener können schon mal drüber lachen, dass ihr einstiges Revoluzzertum zu Spießigkeit mutiert ist.

FREAKSCENE – THE STORY OF DINOSAUR JR.
Sie haben zwar nicht als Juniors angefangen, sind es aber heute mehr denn je.

DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET
Es geht doch nichts über ein feines Stück Geschichte mit Rosenduft und einer Rose aus Marzipan obendrauf.

FREISTAAT MITTELPUNKT
Rekonstruktion des Schicksals eines von den Nazis Zwangssterilisierten.

FANTASTISCHE PILZE – DIE MAGISCHE WELT ZU UNSEREN FÜSSEN
Es geht vor allem um Pilze, die bewusstseinserweiternde Gifte produzieren.

STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT
Matt Damon drückt Südfrankreich seinen amerikanischen Bieder-Stempel auf.

TEACHERS FOR LIFE – LERNEN AUS VERBUNDENHEIT
Positive Lehrerporträts

BECKENRAND SHERIFF
Gremienkompatible deutsche Komödie

TV

KILL ME TODAY, TOMORROW I’M SICK
Failed Nation Building auf dem Balkan

POLIZEIRUF 110 – BIS MITTERNACHT
Wenn das SZ-Filmfeuilleton BR-Fernsehdrehbücher schreibt …

VERLORENE SEELEN – DIE KINDER DES IS
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk macht es sich bildzeitungsbequem mit diesem Sensationsfootage.

Kommentar zu den Reviews vom 2. September 2021

Heute tastet sich das Kino massiv an Grenzen vor. Grenzen der Macht im Action-Genre in Macao. Eine Künstlerin, die Materie mit Allbewusstsein verbindet. Grenzen des Bleiberechtes in Wien. Leute, die sich hauptamtlich mit den Grenzen des Bewusstseins beschäftigen. Ein Künstler, der noch aus dem Umblättern einer Buchseite Musik macht. Die Grenzen der Haltbarkeit einer jungen Liebesbeziehung. Kinderhelden finden ein magisches Schwert, das die Grenzen des Naturwissenschaftlichen überschreitet. Ein Trip an die Grenzen des Bewusstsein. Ein Mensch, der sich mit einer feineren Identität schmücken will. Nicht nur Grenzen des Wachstums, sondern ums Schrumpfen geht es in Deutschland. Ein Dokfilm testet weltweit die Drehgrenzen zur Coronazeit aus. Im verdünnisierten Kino, also DVDs und Streams, geht es um die Grenze zwischen Planwirtschaft und Durchwursteln. Nur noch durchwursteln in einem Milieu jenseits der bürgerlichen Beherrschbarkeit. Um Grenzen der menschlichen Leistungsfähigkeit geht es bei einem Marathon in Wien. Ein kanadischer Senior möchte mit einem Raumflug seine individuellen Grenzen durchbrechen.

Kino
SHANG-CHI AND THE LEGEND OF THE TEN RINGS
Marvels Operetten-Magie um Helden, Familie und Macht

MARY BAUERMEISTER – EINS UND EINS IST DREI
Über das Bundesverdienstkreuz kann sie sich nur wundern.

EIN BISSCHEN BLEIBEN WIR NOCH
Wenn wir schon nichts haben, so nehmen wir doch noch was mit.

AFTER LOVE
Liebe und Clinch

WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER – DAS MAGISCHE SCHWERT
Kindgerechte Animation

A SYMPHONY OF NOISE
Selbst das Lesen dieser Review würde Matthew Herbert in Musik umsetzen können!

AWARE – REINES BEWUSSTSEIN GLIMPSES OF CONSCIOUSNESS
Eine Reise zu den Grenzwissenschaften und in psychodelische Regionen

BEKENNTNISSE DES HOCHSTAPLERS FELIX KRULL
Ab Blatt gedreht

HILFE, ICH HABE MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT
Autoritäten schrumpfen ist eines, Freunde ein anderes

DIE WELT JENSEITS DER STILLE
Trotz Corona rund um die Welt zu den isolierten Menschen

DVD
EXPERIMENT SOZIALISMUS – RÜCKKEHR NACH KUBA
Spontaneistischer Reisebericht über das Schummeln und die Lineamientos

KAJILLIONAIRE
Kino im Trostlos-Shabby-Look; ein verkopftes Nomadland?

VoD
KIPCHOGE – THE LAST MILESTONE
So bastelt man Weltrekorde!

ASTRONAUT
Sich spät noch den Raumfahrtstraum erfüllen – und lange von den Milliardären!

EXPERIMENT SOZIALISMUS – RÜCKKEHR NACH KUBA
Nicht so wissenschaftlich wie es sich anhört; aber viel von dem, wofür wir Kuba lieben.