Peter von Kant

Fassbinder – verehrer, versteher, -erklärer, -dramatisierer oder -bezwinger?

Was macht Francois Ozon, der ausgehend von Fassbinders Film „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ das Lesbische zum Schwulen umgeschrieben hat?

Im Fassbinderfilm gelangt Margit Carstensen als die Modegeschäftsfrau Petra von Kant zur Erkenntnis, dass sie ihre Geliebte Karin nur besitzen wollte.

Bei Ozon gelangt der als tuntig angelegte Rainer Werner Fassbinder Peter von Kant (Denis Ménochet) zur Erkenntnis, dass er seinen Geliebten Amir (Khalil Ben Gharbia) nur besitzen wollte.

Die bitteren Tränen aus dem deutschen Titel hat Ozon in seinem Titel nicht übernommen. Umsomehr dürfen die Schauspieler bei ihm am Schluss weinen, wenn noch Peter von Kants Mutter, Hanna Schygulla, zu Besuch kommt.

Hier scheint es, als drehe Ozon Fassbinder durch den Melowolf. Voher war der Eindruck mehr der eine gepflegten Lecture, einer akademischen Abhandlung, statt wie bei Fassbinder, werden die Gefühle und die Emotionsentwicklungen zwischen den Figuren nicht analytisch scharf beobachtet und – mit dieser ganz sperrig-trockenen Sprachregie – filmisch plausibel gemacht. Hier wird alles nur im Dialog mehr erläutert. Der hauptsächliche Drehort ist eine Wohnung in Köln anno 1972. Peter von Kant hält sich als Bediensteten und eine Art Haussklave, Karl (Stefan Crepon). Auch bei ihm wird er im Zuge der Läuterung erkennen, dass er ihn ungerecht behandelt hat; aber diese Reue bringt ihm wenig.

Hat also Ozon Fassbinder bezwungen? Hat er ihm eine würdige Hommage hingelegt? Oder versucht er gar, ihn aufs Melodramatische, aufs Tuntige zu reduzieren? Oder den tieferen Fassbinder, den Seelengründler, auf akademische Erklär-Dialoge zu reduzieren? Rein inszenatorisch allerdings, kann er verglichen mit Petra von Kant Fassbinder mit diesem Werk von 85 Minuten nicht das Wasser reichen; oder versucht er gar, Fassbinder zu bezwingen, indem er ihn als bemitleidenswertes, despotisches Würmchen zeichnet? Oder: Will Ozon klar machen, dass er nicht der besserer Fassbinder ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.