Die Küchenbrigade (Fünf Seen Filmfestival)

Mechanik des auf Rührung kalkulierten, telegenen Gerechtigkeitsausgleichs

Grundmuster: Cathy (Audrey Lamy) wird aus der Meisterküche, in der sie kreativ mitwirkt, gnadenlos rausgeschmißen. Die ausgleichende Gerechtigkeit wird darin bestehen, dass sie in aussichtsloser Lage in einem Heim für unbegleitete jugendliche Asylsuchende eine Küchenbrigade auf die Beine stellt, die den berühmten Fernsehkochwettbewerb dazu benutzt, der ganzen Welt zu zeigen, was sie mit der ungerechten Behandlung dieser talentierten jungen Menschen, sich antut, was sie mit der Abschiebung für Chancen vergibt.

Diese generelle Gundlinie an Gerechtigkeitsausgleichsmechanismus wiederholt sich im Kleinen. Darin, wie Cathy an den Job kommt, wie sie ihn angeht, wie sie mit den jungen Männern umgeht.

Der Film zeigt aber auch, mit welchen Methoden der Staat versucht, das wahre Alter dieser Männer mittels Röntgenscan zu ermitteln. Wer erwachsen ist, wird abgeschoben.

Dagegen stellt Cathy die Brigade auf, kommt im TV-Kochwettbewerb bis ganz nach oben und stellt die dortige Welt mit einer klaren Botschaft ausgleichender Gerechtigkeit gegen das Abschieben auf den Kopf.

Gerechtigkeit ist ja so leicht, scheint der Film zu erzählen. Kein Wunder, wenn die Figuren nur wie Schachfiguren in einem von Anfang an als kalkuliert und also absehbar erscheinenden Spiel erscheinen. Figuren werden umgeworfen und dürfen dann wieder aufstehen. Es widerfährt ihnen Gerechtigkeit, so wie Fernseh-Shows es längst zum Rührgaranten perfektioniert haben.

Stellenweise glaubt man in dieserm Film von Luis-Julien Petit, der mit Liza Benguigui und Sophie Bensadoun auch das Drehbuch geschrieben hat, in so einer Fernsehrühr- und Glücklichmachshow zu sitzen. Schwerer Zuckerschock.

Und: Integration ist ja so einfach. Gerechtigkeit ist lediglich eine Sache von Mechanik und nicht etwa von Persönlichkeit, denn diese spielen grad gar keine Rolle, weil die Darsteller nur Figuren in diesem Spiel sind, so bleibt auch kein Platz für Konflikte oder für eine spezielle Anteilnahme an ihrem Schicksal. Sie sind wie Pappfiguren im Rührspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.