Kommentar zu den Reviews vom 9. September 2021

Kino, allemal aufregender als der laue Wahlkampf und Vorsicht: das Platzangebot ist coronabedingt immer noch maximal reduziert, was zwangsläufig zu mehr ausverkauften Vorstellungen führt: also zeitig die Karten sichern für einen abenteuerlich wilden Mix aus Filmen: einem deutschen Politthriller, dessen Täter teilweise noch in Amt und Würden sind, Krieg aufs Härteste, passend zum Afghanistandesaster, eher lockere Introspektion ehemaliger österreichischer Weltverbesserer, eine ewig junge Band aus Amerika, den Film zum Nachmittagstee aus Frankreich, übelste Rückbleibsel aus Nazideutschland, Pilze zum Highwerden, ein biederer Amerikaner trottet durch Marseille, vorbildliche Pädagogen von da und dort und die Deutschen versuchen im Schwimmbassin lustig zu sein. Im Fernsehen gab es einen ansatzweise bissigen Film zum Balkan, einen um Originalität und Einmaligkeit sichtlich bemühten Polizeiruf und trashig-blutiges Gottesstaatsfootage.

Kino

CURVEBALL
Der brisante, deutsche Politfilm des Jahres

THE PAINTED BIRD
Wie eine Fortschreibung von KOMM UND SIEH

WAREN EINMAL REVOLUZZER
Die Wiener können schon mal drüber lachen, dass ihr einstiges Revoluzzertum zu Spießigkeit mutiert ist.

FREAKSCENE – THE STORY OF DINOSAUR JR.
Sie haben zwar nicht als Juniors angefangen, sind es aber heute mehr denn je.

DER ROSENGARTEN VON MADAME VERNET
Es geht doch nichts über ein feines Stück Geschichte mit Rosenduft und einer Rose aus Marzipan obendrauf.

FREISTAAT MITTELPUNKT
Rekonstruktion des Schicksals eines von den Nazis Zwangssterilisierten.

FANTASTISCHE PILZE – DIE MAGISCHE WELT ZU UNSEREN FÜSSEN
Es geht vor allem um Pilze, die bewusstseinserweiternde Gifte produzieren.

STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT
Matt Damon drückt Südfrankreich seinen amerikanischen Bieder-Stempel auf.

TEACHERS FOR LIFE – LERNEN AUS VERBUNDENHEIT
Positive Lehrerporträts

BECKENRAND SHERIFF
Gremienkompatible deutsche Komödie

TV

KILL ME TODAY, TOMORROW I’M SICK
Failed Nation Building auf dem Balkan

POLIZEIRUF 110 – BIS MITTERNACHT
Wenn das SZ-Filmfeuilleton BR-Fernsehdrehbücher schreibt …

VERLORENE SEELEN – DIE KINDER DES IS
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk macht es sich bildzeitungsbequem mit diesem Sensationsfootage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.