Drachenreiter

Der Saum des Himmels.

Wo ist der Saum des Himmels, das ist eine knifflige Frage. Ihn suchen der junge Siberdrachen Lung, das Waldkoboldmädchen Schwefelfell und der junge Dieb Ben, der zufälligerweise in die Rolle des Drachenreiters gerät, nachdem er einen Juwelier beklaut hat. Dieses Trio erlebt auf dieser Suche die verschiedensten Abenteuer – und am Schluss wird der junge Drache auch noch richtig Feuer speien können, nachdem dies vorher nur misslich bis gar nicht gelang. 

Warum suchen sie den Saum des Himmels? Weil es dort ein Paradies für Drachen gibt, nachdem diese sich von den Menschen getrennt hatten, weil die mit der Zerstörung des Planeten (Industrialisierung) begonnen haben. 

Der Animationsfilm in der Regie von Tomer Eshed nach dem Drehbuch von Johnny Smith ist die Verfilmung eines Fantasy-Bestsellers von Cornelia Funke. Es ist eine Reise rund um die Welt, durch Wüste, Dschungel und bergige Eisgegend. 

Ein böser Drache, ein Monsterdrache, der entsprechend maschinell animiert ist, verfolgt die drei, um ihnen zuvorzukommen. Ein Winzling(smann) schleicht sich bei der Abenteuergruppe im Auftrag des bösen Drachen als Spion ein. 

Es kommen Hinweise aufs Internet und moderne Kommunikationsmittel vor, aber man sieht auch industriell zertörte Landschaften, eine kleine Mittelstadt, aus der der junge Juwelendieb kommt und in dem gerade eine Drachenshow stattfindet. 

Es ist eine weitverzweigte Fantasiewelt, die die Protagonisten durchqueren, meist fliegend, aber auch zu Fuß. Die Figuren haben fantasievolle Namen wie Nesselbrand, Fliegenbein, Kiesbart, ein Riese Dschinn kommt vor, der wie Gin ausgesprochen wird, eine Drachenforscherin in Indien, der Geschichtsprofessor Wiesengrund spielt eine Rolle und und und, ein unerschöpfliches Universum wie eine unendliche Geschichte, in welchem unsere Entdecker sich zurecht finden müssen – die Animateure schöpfen aus einem Riesenfundus an möglichen Figurzeichnungen und die Drachen wollen nicht mehr Feuer speien. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.