Kommentar zu den Reviews vom 23. April 2020

Kino – man wird wohl noch träumen dürfen! Filmisch attraktive Schicksale. Ein lichtdurchflutetes Coming-of-Age in Hollands Dünen. Sklavenbefreiung aus den Südstaaten mit Köpfchen. Tanzkunst, die aus dem Leben schöpft. Trotz Krieg – oder gerade deswegen – filmische Attraktivität aus der Ukraine. Adoptionsthema auf Deutsch mit Voodoo-Ausgang. Schmerzbehandlung von jungen Knastis mit Vergangenheit zusammen mit Straßenkötern mit Vergangenheit. Aus der Kalten-Kriegs-Kiste das seltene Schicksal der Tochter eines Doppelagenten. Dagegen vollkommen unattraktiv: britische Soldatenfrauen, die nichts mit dem Leben anfangen können. Wenigstens als Stream gibts brechtisch eingängige Text aus einem jungen Sängerleben, eine Symphonie von Untergangsbildern sowie eine Erinnerung an einen schlimmen Gefangenentransport. Auf DVD wird dem Gedächtnis auf die Sprünge geholfen.  Das Fernsehen setzte einerseits auf das Minderwertigkeitsgefühl der Frauen, andererseits brachte es eindrückliche KZ-Aufarbeitung.

Kino

MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS

Coming-of-Age ist dann am besten, wenn es gar nicht erwartet wird.

HARRIET – DER WEG IN DIE FREIHEIT

Die haben sogar geglaubt, sie habe einen Hirnschaden.

ISADORAS KINDER

Die Verarbeitung des Todes der eigenen Kinder durch eine große Tänzerin. 

LANGES ECHO

Die Ruhe mitten im Ukrainekrieg.

PELIKANBLUT

Wenn die Gelassenheitsprüfung gegen Systemsprenger nicht hilft.

DIE RÜDEN

Lernen, den anderen, der den Schmerz auch kennt, wahrzunehmen.

DIE TOCHTER DES SPIONS

Ohne Vorwarnung: Sprung in eine neue Identität. 

MRS. TAYLOR’S SINGING CLUB – MILITARY WIVES

Britische Afghanistankriegspropaganda. 

Stream

DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN – TOBIAS GRUBEN, SEINE LIEDER UND DIE ERDE

Sturer Gelehrtenvater treibt Sohn in die Drogen und zu starken Texten.

STUDIEN ZUM UNTERGANG DES ABENDLANDES

Bildessay passend zu den Corona-Horrorszenarien.

ENDSTATION SEESHAUPT

In den letzten Kriegstagen, Irrfahrt von Nieder- nach Oberbayern.

DVD

MEMORY GAMES

Gedächtnis als Hochleistungssport. 

TV

FRAUENG‘ SCHICHTEN

Alles nur wegen dem Penisneid?

GETRENNT DURCH STACHELDRAHT – JUGENDJAHRE IM KZ GUSEN

Wenige Meter zwischen Horror und Paradies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.