Weathering with You

A Rainy Day in Tokio.

Der Film von Makoto Shinkai (Your Name) handelt von mehr als nur einem regnerischen Tag in Tokio, das in den Wassermassen unterzugehen droht. 

Für das Coming-of-Age ist das schon mal eine großartige Symbolik, denn die Verwandlung des Menschen ist mindestens, wenn nicht eine kosmologische, so doch eine geochronologische Epoche; Geochronologie ist das Fach, was unser junge Mann, der Oberschüler Hodaka, von der Insel weitab der Hauptstadt Japans, nach dem Schulabschluss studieren möchte. 

Aber dazwischen kommen die Wirrungen und Irrungen der Liebe. Und auch die pflügt durch kosmologische Welten. Das Mädchen Hina, das mit ihrem Bruder Nagi zusammenlebt, kann Einfluss auf das Wetter nehmen, sie ist ein Sonnenscheinmädchen; sie kann das Sonnenlicht befehligen. 

Shinkai erzählt die Geschichte diese Erwachsen-Werdens als spröd-poetische Animation in einem aparten Mix aus kosmologischen Elementen, Träumereien und harter Action, die zur Folge hat, dass Hodaka mit der Polizei in Konflikt und nur auf Bewährung frei kommt – bis er seine Schule auf der Insel fertig hat. 

Wie schon in seinem Vorgängerfilm „Your Name“ spannt Shinkai den Bogen zwischen Kindheit, Adoleszenz und Erwachsensein auch geographisch zwischen Insel und japanischer Hauptstadt. 

Und wie schon in seinem Vorgängerfilm lässt er gerne offen, was ist jetzt Fantasie, was Realität; was bestimmt auch ebenso im Kopf des Protagonisten sich heftige Kämpfe liefert, bis er wieder schweißgebadet aufwacht, wobei offen bleibt, wie weit es sich um Halbwachträume handelt. 

Nicht jeder pubertäre Ausreißer ist auch in Realität einer, es kann auch der Wunsch der Vater des Traumes sein. Ein Hinweis dafür, dass es sich eher um überhitzte Träume eines Erwachsenden handelt ist auch der mehrfache Hinweis auf J. D. Salingers „Der Fänger im Roggen“; auch hier ist der Protagonist ein Junge (16), lebt in der Provinz und träumt von New York. Wobei der kürzliche Film von Woody Allen A rainy Day in New York spätere Thematiken aus dem Leben junger Menschen behandelt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.