Zweimal Großartiges aus Großbritannien. Einmal Engagiertes aus Frankreich. Einmal Verzetteltes aus Österreich. Eine schwere Last aus Deutschland. Und schon am Mittwoch startete ein weiterer Marvel-Megabuster. Im TV gab’s einen wenig geglückten Spielfilm über ein historisches, ökonomisches Experiment, eine ebenbürtig verunglückte Doku dazu und eine spitzenmäßige Doku über einen großartigen Fotografen. In der Mediathek von arte geht es TV-bildungskulinarisch zu.

Kino
TEA WITH DAMES
Wenn die vier britischen Grand-Dames auspacken, erschüttert es das Teeporzellan.

EIN LETZTER JOB – KING OF THIEVES
Ist doch ganz alltäglich und banal, so ein letzter Bruch, nicht?

STREIK – EN GUERRE
Über den Gierkapitalismus.

WIE ICH LERNTE, BEI MIR SELBST KIND ZU SEIN
Die Bio eines späteren Zirkusgründers aus Österreich verzettelt sich.

ATLAS
Auf diesen welttragenden Film aus Deutschland hat die Welt gewartet.

AVENGERS: ENDGAME (Kritik 2)
von Comic-Spezialist Harald Witz!

AVENGERS: ENDGAME
Um sagen zu können, „wir haben gewonnen“, bietet Hollywood alles auf, was es nur kann.

TV
DAS WUNDER VON WÖRGL
Stereotyp erfundenes Menschenmaterial erläutert ökonomische Theorie.

DER GELDMACHER
Ausgerechnet mit Spielfilmmaterial, was auf dieser Doku beruht, will die Doku sich selbst plausibilisieren.

DAS SALZ DER ERDE
Exzellenter Filmregisseur porträtiert Weltklassefotografen.

DAS VERMÄCHTNIS DER ZISTERZIENSER – ITALIEN
Ein fliegend-beschwingter Bericht über die Zisterzienser und einige ihrer Architekturperlen in Italien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar