Extreme. Der alle überragende Film kommt aus den Philippinen. Aus Dänemark und den USA gibt es Architektur, die gründlich umkrempelt. Indianerreservate ohne Vermisstenregister. Glück im Audi und in der Ehe. In reproduktikonsfähigem Alter und keine Kinder. Aus Katastrophen Kohle schlagen. Das bürgerliche Berliner Juristen-Leben hinter sich lassen. Auf DVD aus der familiären Anarchie in den Metropolen-Journalismus aufgestiegen. Und im Fernsehen gab es individuelle Gesichter zu einer politisch brisanten Zahl.

Kino
THE WOMAN WHO LEFT
Wie umgehen mit einem Unrecht, das einem das Leben zerstört hat?

BIG TIME
Diese ungenutzen Hausdächer! Architektur statt Comics, war kein schlechter Entscheid von Bjarke Ingels.

WIND RIVER
Nach SICARIO und HELL OR HIGH WATER der dritte Teil einer Trilogie aus dem ausfransenden Süden der USA; jetzt hat sich der Autor auch als Regisseur versucht.

FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST
Werbung für Glücksprodukte vom Auto übers Spielzeug bis zur wahren Liebe.

DINKY SINKY
Ihr Kinderlein kommet…
Double Income No Kids Yet – Single Income No Kids Yet.

PLAYING GOD
Mit Gottgleichheit hat das erfolgreiche Geschäftsmodell dieses New Yorker Anwalts grad gar nichts zu tun, eher mit Krämertum.

FREIHEIT
Diese Freiheit ist deutschkopfig-drehbuchlastig.

DVD
SCHLOSS AUS GLAS
Die Eltern obdachlos, die Tochter erfolgreiche Kolumnistin.

TV
NÄCHSTE STUNDE ZUKUNFT
Adabei-Doku über drei Übergangsschüler in München.

Hinterlassen Sie einen Kommentar