Slovenian Girl – Slovenka (Filmfest München)

Auch das kann Eindruck machen: eine Hauptfigur, Sasha mit dem Doppelleben einer Studentin und einer über Zeitungsannoncen selbst anschaffenden Freizeitprostituierten, die eine unglückliche Figur ist, die meist schlecht aussieht mit Rändern unter den Augen und als ob sie Drogen genommen hätte, die in einen Krimi hinein gerät, wie er eher fürs Fernsehen gemacht scheint, kurz, die das Leben alles andere als professionell meistert. Ene Geschichte aus Ljubljana.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.