The Age of Stupid

Freundlicher Piraterie-Hinweise auf dem Screener von "Tha Age of Stupid"Da ich neulich die Pressevorführung zu The Age of Stupid nicht besuchen konnte, den Film aber zeitnah besprechen muss, war ich gezwungen, eine Rezensions-DVD zu bestellen. Manche Filme können Journalisten vorab auf DVD bekommen, doch nicht alle Verleiher geben ihre neuen Filme vorab auf DVD heraus.

Verständlich, nur zu schnell würde sich dann doch eine Kopie ins Internet stehlen. Dass Filmpiraterie illegal ist, ist schon klar, doch bekanntermaßen macht der Ton ja die Musik. Während die meisten Verleiher deutliche Worte finden, um auf Filmpiraterie hinzuweisen, hat Spanner Films sich entschieden, einen weit höflicheren Hinweis auf die Screener-DVD zu drucken:

please please please

DO NOT COPY THIS DVD

or pass it on to anyone, even your mum.
If the film leaks onto the Internet, we may lose
our distribution deals and millions of people
won’t get to see it.

Ich finde diesen Text weit besser geeignet, um Filmpiraterie zu verhindern als die Kraftmeierei der anderen. Denn zum einen wird hier an die Vernunft appelliert, zum anderen erklärt, worin die Gefahr liegt. Das hebt den Leser der Zeilen auf Augenhöhe mit den Machern des Films, die sich mit einer Bitte an diesen wenden. Die anderen bauen nur eine Drohkulisse auf und provozieren damit eine Art „Fang mich doch, wenn Du kannst“-Gefühl im potentiellen Fimpiraten. Der wird natürlich bei einer aggressiveren Botschaft eher angestachelt, den Film „jetzt erst recht“ zu verteilen.

2009-08-21_Filmpiraterie_de

Für diesen Post wollte ich eigentlich einen „üblichen“ Warnhinweis der anderen Verleiher zitieren, doch konnte ich leider keinen finden, zumindest nicht in der Kürze der Zeit, die ich für so eine Recherche für angemessen halte, ebensowenig eine der vielen URLs, die man bei den Piraterie-Hinweisen auf der Leinwand sieht.

Nach dieser Recherche glaube ich allerdings nicht mehr, dass die Filmindustrie ernsthaft an der Verfolgung von Filmpiraterie interessiert ist: Die Domain filmpiraterie.de steht derzeit zum Verkauf, und nichtmal die millionenschweren Verleiher wollen sie offenbar haben, um mit allen anderen an einem Strang zu ziehen.

PS: Der großartige Film ist geradezu Pflicht für jeden, der sich als halbwegs aufgeschlossener Bürger bezeichnet, daher noch der Trailer hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.