Blogging 2.0 – In the Loop

Ich schreibe nicht so oft hier, wie ich gerne würde. Doch in den letzten Monaten hat sich mein Online-Leben stark verändernt: Mit Twitter kann man alle möglichen Kleinigkeiten ohne großes Aufhebens sofort bloggen, microblogging heißt das. Ich nutze Twitter mittlerweile sehr intensiv.

Außerdem habe ich seit rund zwei Wochen ein iPhone. Es ist unglaublich, wie sehr das kleine Gerät mein Leben beeinflusst hat. Allein die Tatsache, dass man in der Früh nicht mehr seinen Computer einschalten muss, um vor Verlassen des Hauses noch schnell die Mails zu kontrollieren! Praktisch überall ist man so gut vernetzt wie zuhause vor dem „Zentralrechner“, und das, wenn gewünscht, den ganzen Tag. Solange man sich bewusst ist, dass man nicht kommunizieren muss, sondern nur kann, wenn man eben möchte, ist das absolut genial. Und mit dem iPhone kann man natürlich auch twittern. Ich kenne kein anderes Gerät, dass die Bezeichnung „Handy“ überhaupt noch verdient.

Nichtsdestotrotz werde ich hier natürlich auch weiterhin bloggen. So wie meine vier derzeit stummen Coblogger (hint, hint). Ich muss mich allerdings erst in mein neues Online-Dasein eingewöhnen. Bis dahin könnt Ihr Euch mit mir wundern, wieso In the Loop hier noch keinen Verleih zu haben scheint.


In the Loop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.