Frühlingsgefühle

Heute habe ich geküsst! Einen Passat! Mit der Front unseres Autos! Weil mich so ein depperter Rollerfahrer mit ’nem Kind hintendrauf und ’nem Riesenstapel Duvets im Fußraum, wegen dem er kaum noch lenken konnte, irritiert hat! Während ich mir noch gedacht habe „Wie kann man nur so Rollerfahren?“, war schon die Frau vor mir plötzlich stehen geblieben! Totalschaden!

So, nun haben wir kein Auto mehr, und die Kohle, um mal eben ein neues zu kaufen, ist auch nicht wirklich da, trotz Abwrackprämie. Ab sofort gibt’s nur noch Wasser und Brot, und ich suche mir ’nen Nebenjob. (noch einen)

Wenn jemand was hat bzw. weiß, wie man halbwegs bezahlbar an ein neues / altes Auto kommt, nur her mit den Tipps!

Scheißtag, echt.

7 Gedanken zu „Frühlingsgefühle“

  1. @Pit/Anna: Ich hab die beiden Pit-Kommentare gerade eben extra aus dem Spam gefischt und freigeschaltet, um Dir selbst zu beweisen, was Du für ein Troll bist. „Lern Auto fahren“ allein ist ja wohl nicht mehr witzig, da brauch ich nix mehr zu sagen, und „versuchs mal mit richtiger Arbeit“ impliziert, dass Du entweder Selbständigkeit nicht ernstnimmst oder Journalismus, was beides indiskutabel doof ist. Und dass Du das gleich zweimal losschickst, mit rund sieben Stunden Abstand, zeigt, wie ernst Du die Trollerei nimmst. Ich bin beeindruckt von soviel destruktiver Energie. Was musst Du nur für ein armseliges Leben führen!

    „Annas“ Kommentar hat eine erstaunliche Ähnlichkeit zu Pits Kommentar (so auch die hinterlegte e-Mail-Adresse), doch das kann Zufall sein. @Anna: Regelmäßigkeit von Arbeit und Geld stehen nicht zwingend in einem kausalen Verhältnis. Es stehen ja noch nicht mal Arbeit und Geld in einem kausalen Verhältnis heutzutage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.