Knapp daneben ist auch vorbei

Just komme ich aus der Pressevorführung von The Dark Knight. Geiler Film. Später mehr dazu. Dumm nur: Ich wäre mit meiner Begleitung fast nicht reingekommen. Weil ich diesen kleinen Passus in der Einladung überlesen hatte:

Bitte bestätigen Sie ihr Kommen – allein oder zu zweit – mit einer kurzen E-Mail. Vielen Dank.

Es war schon scheißpeinlich, in der Auffangkoppel für verplante Kollegen zu warten, während alle anderen Besucher an einem vorbei ins Kino strömen. Nicht wissend, ob man selbst noch reinkommt, hofft man, dass wenigstens keine saftige Abreibung der Begleitung ins Haus steht. Die Vorfreude der vorbeiziehenden Besucher knisterte förmlich, zusätzlich stark aufgelockert wurde die Stimmung der Kollegen außerdem noch durch die Glücklicken, die offenbar ein Ticket bei batmans.de gewonnen hatten.

Dann, etwa zehn Minuten nach dem geplanten Filmbeginn, wurden wir Turnbeutelvergesser doch noch alle eingelassen. Eine Freundin hatte meiner Begleitung und mir zwei Plätze freigehalten (Balkon, erste Reihe Mitte), was mich sehr gefreut hat, vielen Dank, und zum Filmbeginn hätten sogar noch ca. weitere 8 Leute ins Kino gepasst – Nervosität auf unserer Seite war also nicht angesagt gewesen.

Besonderer Dank gilt natürlich der absolut korrekt handelnde Pressebetreuung, die uns alle noch untergebracht hat!

2 Gedanken zu „Knapp daneben ist auch vorbei“

  1. Kannst du was zu Schnitten sagen? Aber in der Vergangenheit waren die Pressevorführungen zu Iron Man und Hulk ja auch Uncut – was dann später draus geworden ist wissen wir ja.

  2. Ich bin neidisch!Ich warte schon lange auf den Film und kanns kaum erwarten ins Kino zu rennen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.