Narnia 2 – Filmpremiere in Kaltenberg I

Am gestrigen Dienstag ließ Disney eine mörderisch gewaltige Filmpremiere springen: Da zur Zeit die Ritterspiele von Kaltenberg stattfinden (die größten der Welt, leider auch gewaltig kommerzialisiert mit Fanfaren vom Band und Ansagen per Lautsprecher statt mit Marktschreier wie früher), war das natürlich die Umgebung für eine gelungenen Filmstart. Wir haben uns prächtig amüsiert und hatten einen tollen Abend. Ich habe eine Menge Fotos und auch ein paar Videos geschossen. Heute Abend schaffe ich nur noch, die eigentliche Premierenveranstaltung hier einzubinden, in den nächsten Tagen versuche ich dann, den Rest zu veröffentlichen.

[googlevideo width=“600″ height=“489″]http://video.google.com/videoplay?docid=4029871418136153496[/googlevideo]

7 Gedanken zu „Narnia 2 – Filmpremiere in Kaltenberg I“

  1. bei inzwischen 17000 zuschauern geht’s ohne lautsprecher nicht mehr. dass du die fanfaren vom band kommen lässt, beweist, dass du, wie üblich, nur (nach)plapperst, ohne ahnung zu haben. mag sein, dass bei der besagten premiere irgendein band lief. ansonsten aber: es sind keine fanfaren, sondern businen. und sie werden realiter geblasen: die künstler heißen usberti und kommen aus landshut.

    ich geb dir den tipp, die ritterspiele nicht öffentliche schlecht zu machen, indem du falsche behauptungen aufstellst. das kann sehr, sehr teuer werden – da sind nämlich leute unterwegs, die’s wirklich drauf haben und die sich das nicht gefallen lassen brauchen und auch nicht gefallen lassen werden.

  2. Ja, der Pit wieder!

    Ich habe die Ritterspiele oft besucht. In den letzten Jahren wurden sie ausgebaut, mit Beschallungsanlage versehen und per Radiomoderator … moderiert. Mag sein, dass Businen von Usberti gespielt werden, aber im Turnier und drumherum wird zuviel Hintergrundmusik vom Band geliefert. Ein Soundtrack zum Event macht mich kirre. Das soll sich anfühlen wie ein Film, ist aber dafür total un-authentisch. Du kannst mir nicht erzählen, dass die Orchestermusik in diesem Beispiel hier live gespielt wird. Nur, falls Du es mir mal wieder nicht glaubst. Und genau das finde ich schlecht am neuen Kaltenberg.

    Dass bei 17.000 Leuten eine Beschallung nötig ist, glaube ich ebenfalls nicht. Erstens hat das dort früher auch ohne funktioniert, zweitens hat das im weit größeren Kolosseum über Jahrhunderte ebenfalls ohne funktioniert, und drittens sind die Zuschauer disziplinierter und mehr bei der Sache, wenn sie mucksmäuschenstill sitzen müssen, um was zu hören.

    Dass in Kaltenberg Leute unterwegs sind, „die’s wirklich drauf haben“, ist mir bekannt, deswegen gehe ich ja gerne hin. Dass Du mir hier drohst, geht aber gar nicht. Pass auf, was Du sagst, Pit.

  3. wie du meinst.

    ich habe dir nicht gedroht, sondern dir empfohlen, keine falschen nachrichten über die ritterspiele in die welt zu setzen.

    ich habe prinz luitpold von bayern auf deine unsachliche, geschäftsschädigende veröffentlichung aufmerksam gemacht. ich gehe davon aus, dass du demnächst post von dessen anwaltschaft bekommst. viel spaß!

  4. Mag sein dass ich die Feinheiten mittelalterlicher Musik nicht kennen, aber eine Fanfare ist doch das Musikstück selbst, und die Busine das Instrument mit dem diese gespielt/geblasen wird? Lt. Wikipedia kommt das aus dem französischen „fanfarer“ für Trompeten blasen.

  5. ich habe prinz luitpold von bayern auf deine unsachliche, geschäftsschädigende veröffentlichung aufmerksam gemacht. ich gehe davon aus, dass du demnächst post von dessen anwaltschaft bekommst. viel spaß!

    Oh Mann, ich mach‘ mich gleich voll…!! Das ist echt unbezahlbar…!! Wenn es das Akronym ROFLMAO nicht schon gäbe, hätte man es für solche „Kommentare“ erfinden müssen…!! Ach ja, der Pit…oh Gott, ich muss mir immer noch die Lachtränen aus den Augen wischen…!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.