Ritter Lustig und sein total verrückter Sidekick!

Mit heutiger Pressemeldung zum Drehstart von 1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde glimmt mein Funke Hoffnung für den deutschen Film einmal mehr nur noch halb so hell wie zuvor:

Hunderte Gags statt Heiliger Gral : Das Mittelalter, wie wir es noch nicht kannten (…)

Die Zeit der Ritter weist verblüffende Parallelen zur Gegenwart auf: Markenrüstungen, gecastete Minnesänger, Ride-Ins und Gleitzeit bei den Leibeigenen. Der ehrenwerte Ritter Lanze (Til Schweiger) und der türkische Kleinganove und Möchtegernritter Erdal (Rick Kavanian) machen sich auf, um die entführte Tochter des Königs zu befreien und erleben dabei ein Mittelalter, wie man es so noch nie auf der Kinoleinwand gesehen hat.

Ich kann mir den Film schon jetzt bildlich vorstellen: Hysterische Schauspieler liefern ein schrilles Gagfeuerwerk, das beim Dreh im Zuckerschub Spezirausch so unglaublich genial schien, dass sich manche der Beteiligten sogar Oscar-Chancen ausrechneten. Doch leider wird der Zuschauer den Anschluss an die überdrehte Hysterie im Stakkatoschnitt mal wieder nicht finden und eher unbeteiligt im Kino hocken, während „ein wahres Who’s Who deutscher Stars“ auf der Leinwand abgehen wie Schmidts Katze immer, wenn Comedy lustig gefunden werden muss. Nur dass diesmal die üblichen TV-Gesichter eben in lustigen Klamotten rumalbern:

Neben Rick Kavanian als Lanzes unerschütterlichem Sidekick und den bewährten Barefoot-Team-Playern Gregor Bloéb und Thierry van Wervecke versammelt „1 ½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“ in der hochkarätigen Tafelrunde ein wahres Who’s Who deutscher Stars: Thomas Gottschalk, Hannelore Elsner, Mark Keller, Fatih Akin, Ralf Herforth, Udo Kier, Anna Maria Mühe, Tobias Moretti, Ken Duken, Dennis Moschito, Tim Wilde, Stefanie Stappenbeck, Roberto Blanco, Karl Dall, Dieter Hallervorden sowie Helmut Markwort als Chefredakteur der mittelalterlichen Boulevardzeitung „SCHILD“. Die Rolle der von Ritter Lanze angebeteten Prinzessin Herzelinde übernimmt Julia Dietze.

Ich fürchte, dass sich hier ein weiteres millionenschweres Debakel deutscher Filmkunst ankündigt. Ich denke zwar, dass der Film sein Geld wieder einspielen wird, weil „witzig ist witzig“, nicht wahr, und die comedysüchtigen Massen werden strömen, aber dass an der großartigen* vielschichtigen Geschichte unseres Kontinents mal wieder gnadenlos Raubbau betrieben wurde, ist offenbar egal.

Wenn eine Truppe wie die Monty Pythons sich die Ritter der Tafelrunde vornehmen, dann fußt deren Drehbuch auf historischen Details, filmhistorischen Zitaten und anderen Anspielungen. Ich fürchte, dass sich in dieser Produktion mal wieder nur dümmliche Anspielungen auf das deutsch-türkische Zusammenleben und die (uninteressanten) TV-Eigenproduktionen der Privatsender finden werden. Jede Wette, dass Sidekick Erdal ein Schuhpflegeprodukt erfinden wird? Mir kommen schon jetzt die Lachtränen.

Wie auch immer: Dies ist ja nur eine Befürchtung. Möglicherweise dreht das Regietrio Til Schweiger, Torsten Künstler und Christof Wahl ja wirklich gerade eine geniale Mittelalter-Komödie, ein Must See. Ich bin der erste, der Ihnen das wünscht. Doch wenn schon die Pressemeldung (oben Zitate daraus) „Hunderte Gags“ ankündigt, dann fürchte ich, dass das wohl ein Traum bleiben wird. Wir werden ja sehen.

7 Gedanken zu „Ritter Lustig und sein total verrückter Sidekick!“

  1. Nicht, dass ich so manche Befürchtung nicht teilen würde…aber muss eine gute Komödie auch noch wirklich historisch authentisch sein…?! Dann dürfte ich (unter anderem) Danny Kaye als ‚Der Hofnarr‘ nie wieder guten Gewissens genießen…!? 😉

    Und ob die Geschichte unseres Kontinents stets so großartig war, sei auch mal dahingestellt…

  2. @ Torsten: Die fußte ja wenigstens auf echten Märchen, also kein Vergleich. Man konnte herzlich lachen (bisweilen, ich hab auch nur wenige Folgen gesehen), weil man sich als Kind bereits den einen oder anderen – Achtung – Gag selber gedacht hatte.

    @ Mile: Nicht authentisch, keineswegs, aber wenn man schon für Millionen dreht, dann schadet es doch nicht, ein paar Anspielungen für das gebildete Publikum einzustreuen, nicht immer bloß in die derbe Kerbe der Schlachtbankunterhaltung zu hacken. Ich hatte das „großartig“ eigentlich wertfrei gemeint, gebe aber zu, daß das schlecht formuliert war. Ich ändere es zu „vielschichtig“.

  3. Live-Übertragung von der Pressekonferenz zum neuen Till Schweiger-Film „1 1/2 Ritter“ auf zaplive.tv

    cube24.tv überträgt am 3. Juni per Live-Streaming von der Pressekonferenz zum neuen Till Schweiger-Film „1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“ aus Klostermansfeld. Die Live-Übertragung beginnt um 13.30 Uhr.

    Erste Szenen aus dem Film sind ebenso zu sehen, wie auch einige der Darsteller. Mit dabei sind Rick Kavanian, Thomas Gottschalk, Julia Dietze, Mark Keller, Udo Kier und Fatih Akin. Seit Mitte Mai laufen die Dreharbeiten zu dem Film. Er kommt voraussichtlich im Juli in die Kinos.

    Hier die URL:

    http://www.zaplive.tv/web/producer/cube24.tv?streamId=cube24.tv%2F2a7b6bb7-3466-4c19-a120-f2d28f218930

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.