Ich habe beschlossen, auch noch nicht zufriedenstellend recherchierte Filmeinträge auf (Firmenname in Umfirmierung) zu veröffentlichen. Bisher habe ich einen Filmeintrag erst dann veröffentlicht, wenn ich ihn als „komplett“ empfunden habe, er „schön“ und wenigstens zu 80% komplett war. Dies führt leider im Alltag zu unnötigen Verzögerungen. Da dem recherchierenden Journalisten bereits kleine Ansätze helfen können (Startdatum und Verleih zum Beispiel), werde ich ab sofort Filmeinträge auch veröffentlichen, wenn sie noch nicht fertig recherchiert sind.

In der Praxis bedeutet dies, daß die Filme nun schon auf längere Zeit im Voraus in der Startliste oder der Startdatum-Ansicht von (Firmenname in Umfirmierung) zu sehen sind, auch wenn die Einträge bisweilen noch zu wünschen übrig lassen und noch nicht über alle zum jeweiligen Zeiptunkt verfügbaren Daten verfügen. Recherchierende Kollegen werden auf diese Weise dennoch „in die richtige Richtung“ gewiesen.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung war mein Wunsch, wenigstens die Filmübersicht für stets den kompletten Folgemonat des aktuellen Monats anzeigen zu können, sowie die Erfahrung, daß bei manchen Filmen bisweilen nur sehr wenige Daten zu meinem selbstgesetzten Vorlaufziel von sechs Wochen für „komplette-bis-auf-FSK-Einträge“ vorliegen, und dass hinter dieser Grenze die online verfügbaren Informationen mit steigendem Abstand zum Start in streng monoton sinkender Detailschärfe verfügbar sind.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Derzeit gibt es ein Problem(chen) mit dem Verschicken und Empfangen von Mails an die (Firmenname in Umfirmierung)-Adresse. Wer eine Mail schickt, bekommt möglicherweise die Info, daß die Mail nicht zustellbar sei. Dies ist richtig, ich bekomme die Mail auch nicht. Der Fehler wird bald lokalisiert und behoben sein, Verteilerdaten von mir brauchen nicht geändert zu werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar