Filmz

Filmz-Logo

Mal wieder ein komplettes Festival versäumt: Nicht nur persönlich (ich kann ja (leider) nicht überall hinfahren), sondern auch online. Eigentlich wollte ich was zu Filmz in Mainz schreiben, doch kaum hat man dreimal geschlafen, kommt schon die abschließende Pressemitteilung, es war schön dieses Jahr mal wieder, vielen Dank auch. Scheibenhonig. Mehr Mitschreiber bräuchte man.

Nun, ich klicke mich also auf die Webseite durch, um wenigstens mal eine Spur der Atmosphäre des Festivals nachzuschmecken, und finde: Eine ziemlich gute Seite. Ordentliche Bildergalerien, geiles Design in Wespenwarnfarbe (so ähnlich hat übrigens mal ein Entwurf von (Firmenname in Umfirmierung) ausgesehen, zumindest farblich), übersichtliche Navigation, powered by WordPress.

Außerdem ist Filmz offenbar das erste deutsche Filmfest mit einem Video-Podcast (RSS-Feed hier). Die Filme sind aus der Hand geschossen, quick’n’dirty geschnitten und von bequemer Länge (ca. 1 Minute) für den schnellen iPod-Genuß (z.B. Marienplatz – Stachus). Außerdem ist praktisch jede Seite, also jeder Film, jede Podcast-Episode usw., kommentiertbar. Seeehr sympathisch! Also: Mal reinschauen!

… und sich ’ne Scheibe abschneiden in den Entscheider-Etagen, das Web ist nämlich schon Zweinull!

2 Gedanken zu „Filmz“

  1. Das freut uns sehr auch außerhalb des Festivals auf solch durchweg positive Resonanz zu stoßen. Da macht die Gestaltung doppelt Spaß. Viele Grüße Anke Fuchs

  2. Hey, klar doch – ich schreibe hier nur, was ich wirklich denke. Und was es es mir wert ist, berichtet zu werden. Viele Grüße ebenso!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.