artechock präsentiert… El Amarillo

El AmarilloArtechock präsentiert El Amarillo am kommenden Sonntag. Am 2. Dezember gibt es dann noch Wide Awake. Mehr Infos zur Reihe hier und hier. Und hier noch die Infos von artechock.de:

Am kommenden Sonntag präsentiert artechock im Kino Neues Arena den preisgekrönten argentinischen Spielfilm „El Amarillo“. Ein auf Festivals hochgefeierter Film, der vermutlich nie im deutschen Kino zu sehen sein wird – eine einmalige Gelegenheit, in die Schönheit der argentinischen Seele hinabzutauchen.

El Amarillo
Argentinien 2006, 87 Min., 35mm, OmeU
Regie: Sergio Mazza
Mit Gabriela Moyano, Alejandro Baratelli
Ein Mann kommt abends in einem Dorf an. Er nimmt einen Drink in der einzigen Kneipe, die zugleich das Bordell des Ortes ist. Die leidenschaftliche Stimme einer schönen Frau, die melancholische Lieder von Liebe und Leidenschaft singt, erinnert ihn an etwas aus seiner Vergangenheit. Er will diese Frau, Amanda heißt sie, unbedingt kennen lernen…
Die tieftraurigen und ergreifend schönen Lieder hat Gabriela Moyano selbst geschrieben; sie spielt sie auf der Gitarre im Halbdunkel des „Amarillo“ – ein verzehrend poetisches Bild.

„Mazzas Film ist eine grandiose Übung in Understatement. Es gelingt ihm, die klischeehafte argentinische Traurigkeit und Melancholie zitathaft anzuführen und auf Distanz zu rücken und dabei doch in glaubwürdiger Form selbst zu verkörpern.“ – Wolfgang Lasinger, artechock

Letzter Film in der Reihe „artechock präsentiert“:

Wide Awake
USA 2006, 79 Min., OF
Regie: Alain Berliner
Dokumentarfilm
(Aufführungstermin: 2. Dezember 2007 )

Und hier liegt das Neue Arena:


Größere Kartenansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.