Happy Birthday, Peter!

Peter SellersHeute vor 82 Jahren wurde Peter Sellers geboren, meiner Meinung nach einer der besten Schauspieler, die das Komödienfach je gesehen hat.

Bei ihm können sich sämtliche noch so fantastischen Akteure noch heute einiges lernen, sein Talent und seine Wandlungsfähigkeit sind unerreicht. In meinen Augen ist Peter Sellers, der im Privatleben eher schwierig und cholerisch gewesen sein soll, das Ideal, dem heutige Schauspieler nacheifern sollten, wissend, daß sie sein Genie ohnehin nie erreichen können werden.

Sein unzeitiges Ableben im Jahre 1980 erschütterte die Welt, sein Werk ist unvergessen, sein Name gehört zu den Fundamenten der Filmkunst und ist Schwergewichten wie Jack Lemmon, Walter Matthau, aber auch Billy Wilder, Carl Laemmle oder Samuel Goldwyn ebenbürtig, gleichauf mit den Unvergeßlichen, zu denen ich Charlie Chaplin oder Stan Laurel zähle.

Wer über den Tellerrand der von ihm nicht einmal so sehr geliebten Pink Panther-Reihe hinwegblickt, entdeckt zuerst einmal natürlich Dr. Seltsam, dann aber auch das Komödien-Bonbon Die Maus, die brüllte mit Peter Sellers in einer Dreifachbesetzung, und den wirklich genialen Ladykillers. Ich persönlich fand seinen großen Knaller Der Party-Schreck übrigens gar nicht so gewaltig, wenn auch streckenweise urkomisch.

Auch ich als großer Fan habe bis heute nur die Minderzahl seiner Filme gesehen, doch ich setze große Stücke auf (legales) Video on Demand über das Internet. Das Urnengrab von Peter Sellers befindet sich bei London, genauergenommen exakt hier. Ich habe es besucht, als ich vor einigen Jahren in London war.

Zur bequemen Auseinandersetzung mit Peter Sellers habe ich Euch, wie könnte es auch anders sein, ein paar Links und Videos zusammengetragen.

Allen voran zum herzlichen Lachen dieser Ausschnitt aus The Return of the Pink Panther, mit dem Burt Kwouk als Clouseaus Butler Cato. Ganz kurz ist auch Herbert Lom als Chief Inspector Dreyfus zu sehen. Zum einen ein gutes Beispiel für eine gute deutsche Synchro (der Originalton wurde nämlich weitgehend erhalten), und aus meiner Sicht allein den Oscar für Sounddesign und Tonschnitt wert. Ein tolles Spiel von Zeitraffer und Zeitlupe, von objektiver und (naja, fast) subjektiver Kamera. Ganz nebenbei so ziemlich die einzige Filmszene, bei der ich mir regelmäßig und zuverlässig fast in die Hose mache vor Lachen, während mir die Lachtränen die Wangen runterlaufen.

Peter Sellers in der IMDb, bei Wikipedia, seine offizielle Webseite, eine große Fanwebseite. Ein WDR-Artikel, von dem ich das Bild stibitzt habe, zu seinem 80sten vor zwei Jahren hier.

Als Videos finden sich ein großartiges Interview mit Michael Parkinson hier, Teil 1, 2, 3 und 4. Ein Making of zu „The Life and Death of Peter Sellers“ (für den Sacha Baron Cohen besser gecastet gewesen wäre als Geoffrey Rush, wie ich meine), Teil 1 und 2. Zu Dr. Strangelove dieser Interviewausschnitt, in dem Peter Sellers verschiedene englische Akzente vorführt, und sein Auftritt bei der Muppet Show darf natürlich auch nicht fehlen. Eine aufwendige BBC-Doku, hier der erste Teil, der Rest über die Related Search-Funktion dorten. Ein Ausschnitt mit Peter Sellers als seekranker, durch die Umstände geradezu hypnotisierter Soldaten aus Die Maus, die brüllte hier. Sein letztes Engagement in einer Serie von Werbespots für Barclays, die Ausgezehrtheit durch seine Herzkrankheit ist Peter Sellers hier, kurz vor seinem Tode, deutlich anzusehen.

Ein persönlicher Traum ist für mich in Erfüllung gegangen, als ich nach einem Gruppeninterview Julie Andrews persönlich meine Aufwartung machte und ihr mit wohlformulierten Worten meine Ehrerbietung für das Werk ihres Mannes darbrachte, welche ich sie ihm auszurichten bat, was sie, erfreut meine Hand schüttelnd, versprach.

An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, daß die Neuverfilmung des Pink Panther einfach nur stinkt. Steve Martin kann, so genial er sein mag, Peter Sellers definitiv nicht das Wasser reichen, nicht in diesem Fall.

Ein Gedanke zu „Happy Birthday, Peter!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.