Mandigo has landed

So, nun ist es raus: Das neue Thema dieses Blogs ist seit diesem Post offiziell Mandigo. In den letzten Tagen dürften der eine oder andere Besucher das Thema schon einmal aufblitzen gesehen haben, während ich es testete.

Ab sofort erscheint der Blog in 1024 Pixel Breite, anstatt 800 Pixel wie bisher. Die Grafik oben („blauer Dunst“, sehr vielsagend) lag dem Thema bei, ich suche noch nach einem schönen Motiv. Momentan liebäugele ich mit einem Ausschnitt aus diesem hier. (Für Fans alle Motive hier). Das würde dann ungefähr so aussehen:

Filmjournalisten mit Charlie Chaplin-Header

Alles in allem also ein sehr schönes Thema, doch noch bin ich nicht zufrieden:

  • Alles, was auf kursiv gestellt wird, wird aus irgendwelchen Gründen als gefettet dargestellt. (so wie hier eben) Problem gelöst!
  • Den Besucherzähler habe ich noch nicht zum Laufen gebracht.
  • Die Monate in dem kleinen Datumsstempel bei jedem Eintrag sind meines Erachtens viel zu fett dargestellt, das Jahr und der Tag dahingegen zu klein.
  • Die Schrift oben bei den Unterseiten hat eine zu geringe Laufweite, die Buchstaben kleben ja geradezu aneinander.
  • Leider habe ich immer noch keine Möglichkeit gefunden, das Filmzitat im Blogtitel (derzeit „Go ahead, make my day“ aus Dirty Harry, hier hörbar) automatisch rotieren zu lassen, denn ich habe eine lange Liste mit gewaltig coolen Filmzitaten hier, die ich Euch nicht vorenthalten möchte, von „We’re on a mission from God“ bis „You’re gonna need a bigger boat„.
  • Aus unerfindlichen Gründen bietet mein WordPress keine Tags an, somit auch keine Tag-Wolke, was aber schön wäre.
  • Ich hab noch nicht all die Plugins gefunden, die ich von anderen Blogs kenne und gern benutzen möchte.
  • Das Advanced WYSIWYG-Plugin funktioniert nicht einwandfrei: Wenn ich das Plugin aktiviere, kann ich keinen More-Tag mehr setzen. Das saugt.
  • Ich kann scheinbar nur global einstellen, ob Text Bilder umfließt oder nicht. Das muß ich genauer erforschen, sonst muß ich Bilder immer über die ganze Blogbreite ziehen.
  • Ein Bild sollte sich so anordnen, wie ich es ihm sage, und nicht pauschal linksbündig. Argh.

Und hier noch, aus nostalgischen Gründen, die bisherigen Themen: EyeWatch, das erste Design, Kubrick, das zweite Design für den Übergang und nun die erste Version von Mandigo, bis ich eine gute Grafik gefunden habe.

3 Gedanken zu „Mandigo has landed“

  1. Hi!
    ich habe auch das Problem mit dem kursiven Text usw…weiss einfach nicht weiter. Könntest du dich vielleicht im ICQ melden (UIN: 196877978) oder ne email schreiben? Vielen Dank 😉

    mfg, Julius

  2. Hi Julius,

    Du findest im Admin-Bereich unter „Themes“ -> „Theme Options“ ziemlich weit unten den Punkt „Display (em) tags as italics“. Wenn Du den aktivierst, wird kursives auch kursiv angezeigt. Hab Dir eine Mail geschickt.

    Außerdem wird Dir dort Mandigo 1.28 angeboten, diese Version ist neu und angeblich stark verbessert. Ich bin aber auch noch nicht dazugekommen, sie zu installieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.