Roadmovie-Klassiker-Reihe bei 3sat

Am 12. Juni startet 3sat eine Filmreihe mit klassischen Roadmovies. Hier der Teaser-Text aus der Programmvorschau:

Film ist Bewegung. Nirgendwo kommt dies schöner zum Ausdruck als in den Kinogeschichten vom Unterwegssein. Aufbruch und Reise sind zentrale Motive des Roadmovies. Helden machen sich auf zu neuen Erfahrungen, verlassen die Sicherheit ihres Alltags und suchen ihren Platz in der Welt. Mit ihrer äußeren Fortbewegung geht oft ein innerer Wandel einher. 3sat zeigt vom 12. bis zum 22. Juni acht Roadmovies der letzten 15 Jahre, in denen die ganze Bandbreite des Genres zum Ausdruck kommt.

Leider gibt es dort noch keine weiteren Details. Mehr Infos dazu gibt’s bei Stefan Unglaube von der Presseabteilung oder auf dem Presseserver.

Die Termine im Einzelnen:

Dienstag, 12. Juni 2007, 22.25 Uhr
Bis ans Ende der Welt
Spielfilm, Deutschland/Frankreich/Australien 1991
Regie: Wim Wenders

Donnerstag, 14. Juni 2007, 22.25 Uhr
Poetic Justice
Spielfilm, USA 1993
Regie: John Singleton

Freitag, 15. Juni 2007, 22.25 Uhr
Grimm
Spielfilm, Niederlande 2003
Regie: Alex van Warmerdam

Samstag, 16. Juni 2007, 15.55 Uhr
Weine nicht, Germaine
Spielfilm, Frankreich/Belgien/Spanien/Deutschland 2000
Regie: Alain de Halleux

Dienstag, 19. Juni 2007, 22.25 Uhr
Ware und Geld
Spielfilm, Rumänien 2001
Regie: Cristi Puiu

Mittwoch, 20. Juni 2007, 22.25 Uhr
Die große Reise
Spielfilm, Frankreich/Marokko, 2004
Regie: Ismaël Ferroukhi

Donnerstag, 21. Juni 2007, 22.25 Uhr
Nächtliche Irrfahrt
Spielfilm, Frankreich 2003
Regie: Cédric Kahn

Freitag, 22. Juni 2007, 22.25 Uhr
Der lange Weg nach Hause
Spielfilm, Australien 2002
Regie: Phillip Noyce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.