Ein paar Meldungen…

Übers Wochenende sind natürlich wieder ein paar Meldungen eingetrudelt, die kommentiert und / oder berichtet werden sollten. Daher hier die Sammelausgabe:


Sony Deutschland meldete ja bereits am Donnerstag morgen, nachdem Spider-Man 3 am Dienstag, 1. Mai gestartet war, daß allein am Dienstag die Rekordmenge von einer halben Million Leuten ins Kino geströmt sind. Dazu weitere Infos über den raketenhaften Start des Blockbusters aus aller Welt. Die Pressemeldung ist über den Sony-Presseserver zu haben.

Was mich allerdings ein wenig stutzig macht, ist der „offizielle deutsche Filmblog“ zum Film, der angeblich von einem gewissen Mo gestaltet wurde. Ich will ja nicht meckern, aber wer dieser Mo ist, ist zumindest über das Impressum nicht zu erfahren. Auch ist der Blog nicht wirklich wertneutral, was bei einem Corporate Blog natürlich nicht weiter überrascht. Auch werden bisweilen Begriffe aus der Blogosphäre (bewußt?) falsch verwendet („ich habe zwei V-Blogs für Euch“ statt besser „ich poste mal eben zwei Videos“, denn ein Videoblog ist ein anderes Genre, genau wie ein Fotoblog oder ein Podcast), und auch mit Rechtschreibung und Interpunktion ist’s nicht weit her. Die Kommentare sind fast durchwegs positiv, auch wenn sich bisweilen tatsächlich auch halbwegs kritische Anmerkungen finden. Quellen für seine Infos nennt Mo nicht (ich hab allerdings auch nicht den ganzen Blog gelesen), und direkte Links zu irgendwelchen Empfehlungen gibt’s auch nicht. Stattdessen soll man zum Beispiel in diesem Beitrag „bei MyVideo unter Specials“ nachsehen. Da wäre doch der direkte Link ein wenig praktischer gewesen…

Wie dem auch sei, und was ich eigentlich sagen will: Dieser Blog ist ein gutes Beispiel für relativ offensichtliches Corporate Blogging. Das heißt, eine Firma betreibt eine Werbekampagne für eines ihrer Produkte in Form eines Blogs, und damit eine Werbekampagne aus Sicht eines (so scheint es) weiteren Verbrauchers. In diesem Fall ist das relativ offensichtlich, weil die Zugehörigkeit des Spider-Man-Blogs zu Sony auch dem ungeübten Auge erkennbar ist, sei es durch das Impressum, den Footer auf der Seite, die Verfügbarkeit von astreinem Bildmaterial (man beachte nur die schwarze Spiderman-Kutte im Hintergrund), die Links, die nur auf weitere Sony-Seiten führen, und natürlich durch den Schreibstil, der typisch PR ist. Aber ich denke auch nicht, daß es Blogleser gibt, die diesen Blog als ernsthaften „Blog“ empfinden, denn dazu gehört stets eine Portion Anarchie. Wer sich mehr zu den Themen Bloggen und PR interessiert, sollte den Werbeblogger lesen.

Apropos Pressemeldung zu Spider-Man 3: Die Zuschauer strömen auch weiterhin in den Streifen, wie der Hollywood Reporter meldet, und ganz ehrlich: Der Film ist ja auch ein gewaltiges Spektakel und ganz großes Popcornkino. Mir braucht niemand erzählen, daß er in einen Film mit einem halb zur Spinne mutiertem Teenager geht, um sich dann darüber zu beschweren, der Film wäre unrealistisch. Nein, Spider-Man gesellt sich zu seinen Vorgängern, mit den typischen Eigenheiten eines Sequels, liefert dem Zuschauer eine Materialschlacht vom feinsten, große Emotionen und natürlich die Rettung der Welt. Er ist vielleicht nicht „The Return of the Jedi“, aber sicher auch nicht „Jaws 3″…

Peter Jackson konnte seine Adaption des Romans „The Lovely Bones“ bei Dreamworks Pictures unterbringen, schreibt der Hollywood Reporter. Hierauf bin ich wirklich gespannt, hat nicht schon Alfred Hitchcock etabliert, daß im Kino keine Kinder sterben dürfen? Dies ist nun zwar schon mehrfach gebrochen worden (Regeln sind ja immer dazu da, um gebrochen zu werden, aber systematisch?), aber wenn der Regisseur von Heavenly Creatures sich einer Geschichte wie dieser annimmt, dann steht großes Kino zu erwarten.

Und nun noch ein Termin: Am 14. Juni gibt es den „2. Filmwirtschaftsgipfel“ der Media Business Academy im Deutsche Bank Atrium Berlin. Kostenpunkt: € 175,- für Nichtmitglieder, € 75,- für Mitglieder eines Mitglied eines Verbands der deutschen Film-, Fernseh- oder Medienwirtschaft oder für Studenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.