Tagung und Diskussion zum Thema Katastrophen und Medien

Die Akademie für politische Bildung Tutzing veranstaltet vom 18. bis 20. Mai eine Tagung zum Thema „Lust an der Katastrophe? – Medien – Manipulation – Massenhysterie„. Eine Vielzahl von Blockbustern kommt ohne Vulkanausbrüche, Kawenzmänner oder Meteoriteneinschläge nicht mehr aus, die Zuschauer gelüstet nach Naturgewalten, die sie sonst nie zu sehen bekommen. Diese Lust am Gaffen ist jedoch schon lange auf die normalen Medien umgeschlagen, wie man deutlich bei jedem Unfall, in den Boulevardzeitungen, aber auch an der Nachrichtenauswahl der privaten Fernsehsender im Vergleich zur Tagesschau sehen kann: Sob Stories und Tragödien allüberall. Diese Entwicklung sollte diskutiert werden, hier die Pressemeldung:

Unglücke und Naturkatastrophen sind quotenträchtig und füllen auch die Printmedien – bei Information und Unterhaltung gleichermaßen. Und Katastrophenfilme sind Kassenknüller im Kino. Das Zeitalter der immer schneller und technisch perfekter werdenden Massenmedien hat der „Lust an Katastrophen“ noch einmal eine neue Qualität und Dimension verschafft.

Neben einem Blick in die Filmgeschichte der Katastrophenfilme wollen wir in unserer Tagung mit Hilfe der Erkenntnisse der modernen Medienpsychologie der Frage nachspüren, warum diese Themen so offensichtlich attraktiv für ein Massenpublikum sind. Außerdem wird diskutiert, welchen Einfluss die einst dem Boulevard vorbehaltenen Themen auf die gesamte Medienszene haben. Welche Wirkung hat dieser Siegeszug der Boulevardisierung auf die öffentliche Meinungs- und Willensbildung und das politische und kulturelle Bewusstsein und Wertegefüge der Gesellschaft, insbesondere natürlich auch der Jugendlichen?

Für diese Diskussion veranstaltet die Akademie für Politische Bildung in Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film, LandesArbeitsGemeinschaft für Jugendfilmarbeit und Medienerziehung Bayern e.V. die Tagung

Lust an der Katastrophe?

Medien – Manipulation – Massenhysterie

Vom 18. bis 20. Mai 2007

Alle Einzelheiten und das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem pdf-Anhang oder unserer Homepage.

Informationen: Akademie für Politische Bildung Tutzing
Tel.: 08158/256-50, Fax: 08158/256-51,
E-Mail: R.Heinz@apb-tutzing.de

Unser Angebot richtet sich an Medienpädagogen inner- und außerhalb der Schulen, an Medienschaffende im weitesten Sinn, Filminteressierte und Referenten aus der politischen Bildungsarbeit.

Die Kosten der Tagung betragen inkl. Übernachtung € 80,- (ermäßigt € 50,-) und ohne Übernachtung € 50,- (ermäßigt € 35,-), Anmeldeschluß ist der 7. Mai. Die Akademie bei der Anreise bitte nicht verwechseln mit der malerisch gelegenen Evangelischen Akademie Tutzing!

Danke an Michael Rüdel für den Hinweis auf diese Meldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.