Über Filmjournalisten.de

Filmjournalisten.de ist ein Blog von Filmjournalisten für Filmjournalisten.

Ins Leben gerufen im April 2007 von Julian Reischl, freier Journalist (Schwerpunkt Film) sowie Inhaber der Filmrechercheagentur (Name in Umfirmierung), soll dieser rein private Blog Redakteuren und Journalisten, aber auch Cineasten und anderen Filmfreunden helfen, sich auf einfache Weise über das aktuelle Geschehen rund ums Kino (und über weitestgehend artverwandte Themen) zu informieren.

Ein Blog ist immer öffentlich und kostenlos, so auch dieser. In der Natur der Sache liegt daher, dass Informationen, die nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht sind, wie zum Beispiel Interviewtermine, Pressevorführungstermine oder ähnliche Details, hier auch nicht genannt werden. Dennoch wird es sicherlich vielerlei interessante Beiträge und – dies ist ja ein privater Blog – Meinungen rund ums Filmpressegeschehen Deutschlands geben.

Das Verwenden von Bildmaterial in Blogs ist allgemein üblich, sämtliche hier verwendeten Bilder (und einige wenige andere Materialien) sind mit einer Quellenangabe versehen und / oder zu Ihrer Quelle verlinkt. Üblicherweise kräht kein Hahn danach, wenn Bildmaterial in einem Blog auftaucht, zumal dieses meist aus anderen Blogs stammt. Sollte ein Rechteinhaber sich jedoch durch die Verwendung von Material auf den Schlips getreten fühlen, bitte ich um Kontaktaufnahme, dann nehm ich das beanstandete Material natürlich schnellstmöglich offline.

Die Beiträge, die in umgekehrt chronologischer Reihenfolge erscheinen, sind jeweils einer oder mehreren Kategorien (hier: Themen) zugeordnet. Leser, die sich nur für spezielle Themen interessieren, können sich so auch einen gezielten Link zur gewünschten Kategorie in diesem Blog zu ihren Bookmarks hinzufügen (Beispiel: Kategorie Kino, Kategorie People). Zusätzlich verfügt jeder Beitrag über Tags, also Schlagworte, die zu diesem Eintrag passen, für die es sich aber nicht lohnt, eine eigene Kategorie anzulegen. Es ist jedoch einfacher, einfach auf Filmjournalisten.de immer wieder nachzusehen, ob es schon was neues gibt.

An interessierte Kollegen: Wer mitmachen will, soll sich bitte melden! Autoren aller Städte herzlich willkommen! Immer willkommen sind natürlich Hinweise auf Interessantes, Witziges, Relevantes und Aktuelles.

Und nun: Viel Spaß!

Julian Reischl

im April 2007

Keine Kommentare möglich.