Archiv für die Kategorie: “Kommentar”

Jeder zieht seinen Schuh durch: Der Respeunt sein Überleben mit der mobilen Beatmungsmaschine (gegen die Schulmedizin). Die UNESCO die Umsiedlung der Bewohner der schwimmenden Dörfer. Der Tibeter seine Identität im Exil. Der integre Spitzenanwalt die Anklage gegen sich selbst. Der Staat seine Sturheit gegen die Psychiatrierevolution. Der Spuk sich selbst. Die finnische Flunkerfamilie das Flunkern. Die turbokapitalistische Geschäftphilosophie gegen baskische Starrköpfigkeit. Das russische Ärzte-Ehepaar die Ehe. Mit dem Rolls Royce von Elvis auf den Spuren des amerikanischen Traums. Der Doku-Weltreise-Tourist seine Suche nach Nachhaltigkeit. Die Amis ihren Patriotismus gegen den Terror. Die Erinnerung das Coming-of-Age in Sacramento. Die freie Pädagogik die Vorschule im Wald. Der Autor seine Sexpraktiken. Im Fernsehen hat die Kommissarin Kopf und Verstand verloren.

Kino
SOLANGE ICH ATME
Ein herber Schlag für die Schulmedizin: der Patient atmet und atmet noch Jahre, nachdem er nach deren Diagnose längst hätte tot sein müssen.

FAREWELL HALONG
Die vietnamesische Regierung hält die Umsiedlungspolitik für erfolgreich. In der Dokumentation sieht es anders aus.

PAWO
Eine Doublette zu Petzolds Transit.

ROMAN J. ISRAEL, ESQ.
Klasse Figurstudie eines unangepassten Anwaltes.

SPK KOMPLEX
Lange noch nicht in trockenen Tüchern!

GHOST STORIES
Very british, very sophisticated – die Moritat vom Monstermann.

MATTI & SAMI UND DIE 3 GRÖSSTEN FEHLER DES UNIVERSUMS
Fehler des Universums ist eine Umschreibung für Schwindelei; aber der Nachwuchs lernt schnell.

DIE PARISERIN – AUFTRAG BASKENLAND
Erfolgreiche Geschäftsfrau beißt im Baskenland auf Granit.

ARRHYTHMIA
Lieben wir uns, lieben wir uns nicht? Besser nochmal nachfragen.

THE KING – MIT ELVIS DURCH AMERIKA
Auf der Suche nach Amerikas Größe.

ZEIT FÜR UTOPIEN
Überall auf der Welt gedeiht der Genossenschafts- und Nachhaltigkeitsgdanke.

STRONGER
Der Patriotismus überwuchert bald schon ein anfänglich physisch-dichtes Kino zum Boston-Marathon.

LADY BIRD
Der Film wird wegen der „Me-Too“ und weil er von einer Frau ist, überbewertet.

KINDHEIT – BARNDOM
Waldkindergärten haben etwas Faszinierendes; aber wenn die Dokumentaristin zu unruhig mittendrin ist, verändert sich etwas.

DIE HAUT DER ANDEREN
Deutsch-elitäre In-Menschen und ihre gestörten Sexleben.

TV
TATORT: ICH TÖTE NIE
Dass die Kommissarin gar nichts vom Gesinnungsumfeld ihres Loverboy-Kollegen mitgekriegt haben soll, lässt sie dumpf aussehen.

Comments Keine Kommentare »

Sehenswerte Filme ohne gemeinsamen Nenner: einer, der in den Färöern anfängt und sich nach Kalifornien streckt, ein besonders leises Angstableitermovie, das Porträt einer rebellischen Muslima und die Restauration eines deutschen Kultfilmes aus den 80ern. Unter den weiteren, deutschen Filmen gibt es heute einen Unterbietungswettbewerb, wer den langweiligeren, schlechteren Subventionsfilm zustandebringt. Der schweizerisch-deutsche Kinderfilm ist noch halbwegs erträglich, weil er eine Comicvorlage hat, die Doku über eine Antirechtsband im Osten ist dilettantisch, die deutsche Promisause um einen Star in einem Hotel in Frankreich erfindet Menschen, die fernsehöde Alltagsdialoge sprechen, ein Fußballfilm scheitert an seiner Lehrsatzhaltung und unter jedem Niveau ist der Möhring-Gern-Action-Film. Wogegen das amerikanische Kino noch auf unterem Comedy-Niveau wenigstens von Handwerk zeugt. Im Fernsehen hat einer im 68er-Archiv gewühlt.

Kino
DAS ETRUSKISCHE LÄCHELN
Hier stößt schottische Lebensart auf Molekularküche und versöhnt sich charmant, Jeanair!

A QUIET PLACE
Schmerztherapie, indem man Menschen in schwierigeren Situationen zuschaut.

LAYLA M.
Eine strenggläubige Muslima als Linienrichterin beim Männerfußball.

DER HIMMEL ÜBER BERLIN
hat einen begrenzten Horizont; wird dadurch als Zeitdokument erstklassig.

PAPA MOLL
Die Comicfigur wäre originell, wenn sie denn richtig gespielt würde.

WILDES HERZ
Gegen rechts zu singen, ist zwar korrekt, legitimiert noch lange nicht einen Laiendokumentationsversuch auf Zwangsgebührenzahlers Kosten.

3 TAGE INQUIBERON
Hier soll der große Name alles überblenden, was an erfundenem TV-Dialog-Handwerk drumherum ödet.

SPIELMACHER
Fußballfilme sind schwierig, besonders, wenn sie moralinisch werden.

STEIG NICHT AUS!
Die deutschen Subventionsfilmer können zwar Bum Bum, nicht aber Action, es fehlt ihnen schlicht am Beherrschen des Narrativs.

DER SEX PAKT
Eltern auf Deflorations-Fettnäpfchen-Jagd.

TV
MYTHOS ’68: EIN WILDES JAHR IN BAYERN
Archivbilder- und Statementsalat wie beim Wildheuet.

Comments Keine Kommentare »

Spannende Filme aus Italien (enorme Konflikte eines Coming of Age), Argentinien (ein argentinischer Schauspieler sucht sein Glück in New York), dem Irak (Liebeskonfliktverstärkung durch Kriegsumstände), Schweden (eine Gefühlssuche), England (Diva bis zuletzt), Schweden (diskriminierte Minderheit), D/F (Fluchtgefühle), den USA (ein sympathischer Außenseiter), Frankreich/Canada (der Alptraum der Meisterhorrorautorin). Aus Hollywood gibt’s Schönschreibkino mit Avatar sowie ein im Universum verschwundener Papa und im Subventionsland ist die Liebe fürs Leben das Thema. Im TV gab es Eigenwerbung des BR mit dem Einblick in eine ungewöhnliche Karriere.

Kino
PIO
Coming of Age und Roma-Ehre, semidokumentarisch beklemmend.

NOBODY‘ S WATCHING
Unbeobachtet in New York – für einen Schauspieler nicht der Traum.

RESEBA – THE DARK WIND
Als ob die Gefangennahme durch den IS für eine jessidische Frau nicht schon Verletzung genug wäre.

EUPHORIA
Aus dem Gefühlspool großartiger Actricen.

FILM STARS DON’T DIE IN LIVERPOOL
Diva, Alter, Krankheit – Liverpool sehen – aber nicht dort sterben

DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN – SAMI BLOD
Die Samen in Schweden, diskriminiert.

GRINGO
Auf seriösem Wege ist im Kapitalismus nichts zu erreichen.

TRANSIT
Das Fluchtgefühl vor den Nazis ins Heute transponiert.

GHOSTLAND
Wenn die Meisterfantasie der Horrorautorin übernimmt.

READY PLAYER ONE
Spielerfluchtwelten aus Spielbergs Kinoschönschreibatelier.

DAS ZEITRÄTSEL
Aus Hollywoods Süßwarenabteilung.

DIE NACHT DER NÄCHTE
Der eine pikante Moment in 50, 60 oder mehr Ehejahren.

TV
MARIANNE KOCH – ÄRZTIN AUF DEM ROTEN TEPPICH
Und sie sprachen über die Vergangenheit.

Comments Keine Kommentare »

Verdammt ernste Angelegenheiten. Ein Diktator, der dem eigenen Sicherheitsdenken zum Opfer fällt. Ein demokratisch gewählter Präsident als Flüchtling im eigenen Land. Ein Tüftler, der mit einem untüchtigen Trimaran sich zur Nonstopweltumseglung aufmacht. Ein gebildeter Mensch, der sieht, wie alle seine Studienkollegen Karriere machen. Ein Meisterregisseur, der zwei Greenhorns von Nachwuchsautoren ernst nimmt. Menschen, die sich als Flüchtlinge selbst organisieren müssen. Ein typisch deutsches Subventionsprodukt versucht, Gefühle mit Regenwetterberichten zu beschreiben, ein zweites nimmt das Unernste nicht ernst genug und ein drittes hockt sich mit fettem Subventionshintern auf einen Kinderbucherfolg und macht ihn platt. Auf DVD gibt’s einen Doppel-Gang durch die Innereien der Humorerzeugung. Im Fernsehen gabs Pfründenplündererumfeld.

Kino
DEATH OF STALIN
Wer andern eine Grube gräbt….

VOR DEM FRÜHLING
Von der Demokratie in die nachsowjetische Traufe in Georgien.

VOR UNS DAS MEER
Nur Projekte, die den Erfahrungshorizont des Menschen überschreiten, bringen ihn weiter.

IM ZWEIFEL GLÜCKLICH – BRAD’S STATUS
Sacramento ist nicht das Traumziel einer akademischen Karriere.

UNSANE: AUSGELIEFERT
Mit meisterhafter Hand zeigt Soderbergh zwei unausgereiften Nachwuchsautoren, was eine Harke ist.

EXODUS
Flüchtlinge sind Menschen, die eine besondere Lebenssituation bewältigen müssen.

1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN
Hier pfeifen selbst die Gullideckel auf den Ansatz von Poesie, der auf deutschem Subventionsfilmkulturboden nicht gedeihen kann.

VERPISS DICH, SCHNEEWITTCHEN!
Pech für eine passable Idee, wenn sie auf den ausgelaugten Boden des überdüngten deutschen Filmackers fällt.

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER
Michael Ende hat eine Erfolgsstory geschrieben und das deutsche Subventionskino bringt sie hölzern auf die Leinwand.

DVD
ENTERTAINMENT und THE COMEDY
Humor ist, wenn dessen professionelle Hersteller (Witzeerzähler oder Comedien) nichts zu lachen haben.

TV
MANNSBILD & PFUNDSKERL (Folge 4)
Keine Besserung in Sicht.

Comments Keine Kommentare »

Der schönste Film kommt aus Indien; „Hickl“ startet nur in ausgewählten Kinos (Hickl; Eine Lehrerin mit Macke). Sonst geht es um Loslösung und Nichtloslösung. Ein nordisches Mädchen am unsichtbaren Faden seiner Mutter. Ein Designer in Paris am Gängelband seiner Provinzherkunft. Sich von den dumpfen Vorschriften der Erwachsenen lösen. An Olympia zugrunde gehen. Von der eigenen Geschichte nicht loskommen in Vorpommern. Sich lösen vom autoritären Managerbild. In späten Jahren sportlich am Leben hängen. Vom Produkt losgelöstes grünes Etikett. Am Starnbergersee ratlos von der Vergangenheit gefesselt. In Blockbusterien kleines Menschenspektrum in großen Robotern. In Kalifornien reglos im Schatten eines berühmten Vaters. Schließlich erlaubte sich stefe einen Kommentar zum dümmsten Filmpreis der Welt.

HICKI
Mit Tourette-Syndrom und reformpädagogischem Ansatz gegen Ignoranz.

THELMA
Die Psychofesselung durch die Mutter ist stärker als jede rationale Freiheit.

DIE SCH’TIS IN PARIS – EINE FAMILIE AUF ABWEGEN
Dem Design in Sch’ti-Manier eingeschenkt.

PETER HASE
Die Gesetze der Erwachsenen sind nicht sakrosankt.

I, TONYA
Siegen macht das Leben nicht leichter.

ÜBER LEBEN IN DEMMIN
Wer Geschichte verdrängt, lässt den Rechten leichtsinnig den Vortritt.

DIE STILLE REVOLUTION
Miteinander ist erfolgreicher in einer Firma als abrichten und forcieren. Humaner Kapitalismus?

ES IST NIE ZU SPÄT
Der Mensch kann auch im Alter Beweglichkeit und Lebensfreude zurückgewinnen.

DIE GRÜNE LÜGE
Die Industrie hat den Begriff Nachhaltigkeit als etikettenwerbewirksam entdeckt.

ZWEI HERREN IM ANZUG
Da steh ich nun mit dem Elend der Welt und kann nichts machen.

PACIFIC RIM UPRISING
Zinnsoldatenroboterwelten.

MIDNIGHT SUN
Eim Promisohn aus Kalifornien hat sich eine Kinorolle mit wenig Futter ausgesucht.

Kommentar
DER DÜMMSTE FILMPREIS DER WELT
Ein Kommentar von stefe zum Deutschen Filmpreis.

Comments Keine Kommentare »

Der deutsche Filmpreis ist der höchstdotierte und gleichzeitig der dümmste Filmpreis der Welt. Er tut so, als sei er ein Staatspreis, dabei ist er ein Innungspreis, der Preis des Vereins Deutsche Filmakademie e.V. Er wird in einem intransparenten Verfahren vorwiegend aus dem Kreis potentiell Begünstigter ermittelt. Es gibt keine Begründungen und keine öffentliche Diskussion. Der Preis lockt mit einem Preisgeld von 3 Millionen Euro. Er fördert das Gelddenken unter den Teilnehmern und nicht das Filmkulturdenken. Er ist nicht nur der dümmste Filmpreis der Welt, er ist auch der bedeutungsloseste. Weil er ein Insiderpreis ist, der sich nicht rechtfertigen muss. Aber die Kulturstaatsministerin gibt ihm den Segen und lässt sich entmündigen. Sie hat kein Mitspracherecht. Sie entbindet sich somit selbst der Verantwortung für die deutsche Filmkultur. Sie schmeißt das Steuergeld raus und hat nichts zu sagen dazu. Sie hintertreibt damit eine öffentliche Diskussion aus Vertretern wesentlicher gesellschaftlicher Gruppen, was für ein Kino typisch und wünschenswert für das Land sei, sie entzieht den Filmpreis einer ihn gesellschaftlich legitimierenden Auseinandersetzung. Wenn es um die Besetzung der Chefposition der Berlinale geht, schreit die Filmbranche laut und keck, sie fordere Transparenz. Wenn es um die Verteilung von 3 Millionen Euro Preisgeld an sich selbst geht, dann verkrümelt sie sich hinter einem obskuren, mehrstufigen Verfahren und außerdem in funktionärshaften Bewerbungsanforderungen. Damit die potentiellen Preisträger bereits mal auf Knien daher kommen. Damit es keine außerordentliche Ehre sei, wie beim Nobelpreis: dass man von einem illustren Komitee, ohne sich bewerben zu müssen, ausgewählt werde. Der deutsche Filmpreis ist der dümmste Filmpreis der Welt und die Filmkritik hat sich damit abgefunden. Offenbar machen aber nicht mehr alle Filmemacher mit. Einige der erfolgreichen und wichtigen Filme seien, war zu lesen, bei den diese Woche verkündeten Nominationen nicht dabei, weil sie sich schlicht nicht beworben hätten. Vermutlich war ihnen der lächerliche, das Untertanentum fördernden Zirkus der Bewerbung zu blöd. So wird der dümmste Filmpreis der Welt, dieses missgeburtige Konstrukt aus Geldgier und Pfründentum, noch dubioser und wertloser, wird zum größten Filmonaniepreis der Welt und zum Schandpfahl der deutschen Filmkultur. Wir gratulieren allen Mitmachern!

Comments Keine Kommentare »

Voran vier hervorragende Filme, die man alle anschauen sollte, müsste: über modernes Familienleben in Russland, über die Wunder unseres Planeten, über eine Liebe auf Sardinien und über eine grauenhafte Geschichte kurz vorm Ende des Nazireiches. Und: Disneymalerische Armut liegt ganz nah am Disneyland. Ordentlicher Abenteuerfilm nach einem Computerspiel. Junges, frisches Kino aus Berlin. Der Kinderfilm aus Deutschland ist Gebrauchsware, der Horrorfilm mit dem verführerischen Titel aus den USA muss einen Geburtsfehler haben und im Sinne des Vatikans: Homestory eines Apostelgroupies. Auf DVD gab es bayerisches Austreten (anderes Wort für Bieseln). Im Fernsehen eine Doku über Kindsraub in Spanien zur Francozeit und ein anregendes, neues Format zur Arbeitswelt.

Kino
LOVELESS
Russische Künstler- und Kinoseele verpackt großartig Schlaglichter auf das moderne Russland – und dessen Defizite.

UNSERE ERDE 2
Im bequemen Kinosessel entfernteste und unzugänglichste Wunder aus Tier- und Pflanzenwelt ganz nah und gefahrlos erleben und staunen.

FÜR DICH SOLL’S EWIG ROSEN GEBEN
Liebe, Lüge, Treue und sardisches Savoir-vivre.

DER HAUPTMANN
Allein schon der Entscheid für Schwarz-Weiß entlastet diese hervorragend gespielte Naziaufarbeitungsgeschichte von vielen üblichen Hypotheken.

THE FLORIDA PROJECT
Abfallprodukt von Disneyland: Themenpark „malerisches Prekariat“.

TOMB RAIDER
Muskeln und Schönheit, Schlauheit, Kühnheit und Pfeilschießkunst zeichnen die Protagonistin aus. Und schwierigste Rätsel kann sie lösen.

RÜCKENWIND VON VORN
„Von Oma gefördert“ nennt sich die Produktionsfirma – und macht alles andere als alte Zöpfe.

FÜNF FREUNDE UND DAS TAL DER DINOSAURIER
Von Agathe Christi abkupfern ist ja ok, aber für einen Kinderfilm muss das nicht besonders gut durchdacht passieren, dachte sich der Macher.

WINCHESTER – DAS HAUS DER VERDAMMTEN
Von der Synopsis her hört sich der Plot aufregend an; aber selbst eine Helen Mirren gerät in der Ausstattungs- und Spukvernarrtheit der Macher unter die Räder, verschwindet hinterm Kostüm.

MARIA MAGDALENA
Karriere einer keuschen Frau vom Apostelgroupie zur ersten Verkünderin.

DVD
AUSTRETEN
In Bayern bricht die Staatskrise aus, weil der Boss mal muss. Passend zum Regentenwechsel?

TV
FRANCOS ERBE – SPANIENS GERAUBTE KINDER
Nicht alle Beteiligten sind interessiert an der Aufklärung einer Serie von illegalen Adoptionen und Kindswegnahmen im Spanien der Franco-Ära.

MEGATRENDS IM DIALOG
Von der kriegsgefährlichen, anonymen Arbeit in der Industriefabrik des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis zum hochentfremdeten Klick-Worker im beginnenden 3. Jahrtausend.

Comments Keine Kommentare »

Überleben – oder nicht. Überleben in kleinen Filmrollen. Überleben nach der Atomkatastrophe. Überleben in Chicago dank Selbstjustiz. Überleben in der Feuerwalze. Überleben dank dem Auge fürs Schöne. Überleben nach geplatzter Sportlerkarriere. Überleben der Schimpansen im Dschungel. Überleben dank Arbeit. Nicht mehr leben wollen in Amsterdam. Aufwachsen in defekter Familie. Krepieren einer schönen Filmidee. Die wildesten Gefechte vor Masar-e Scharif überleben. Am Fernsehen gabs die unterhaltsam-informative Doku über einen Modemacher und einen wenig originellen Zugriff auf den Zwangsgebührengeldhaufen.

Kino
LUCKY
Abschiedshommage an einen großen Schauspieler kleiner Rollen in einer großen Rolle.

FURUSATO – WUNDE HEIMAT
Selbst Atomverseuchung kann viele Menschen nicht von der Rückkehr und vom Weiterleben in der Heimat abhalten.

DEATH WISH
Selbstjustiz ist seit dem neuesten Schulmassacker in den USA fragwürdig geworden.

NO WAY OUT – GEGEN DIE FLAMMEN
Amerikanische Helden der Feuerbekämpfung.

WALTER PFEIFER – CHASING BEAUTY
Zitternde Hände und Berufsfotograf – geht das? Und wie!

MOLLY’S GAME
Ein Zweiglein auf einer Skipiste hat Molly’s Leben einen nicht zu erwartenden Drall verschafft.

JANE
Die Erforschung der Schimpansen von Gombe und die Folgen des Idealismus von Jane Goodall.

KEVIN ROCHE – DER STILLE ARCHITEKT
Wenn er nicht arbeiten würde, sagt der 94-jährige, würde er durchdrehen, er, der die moderne amerikanische Architektur prägte.

ARTHUR & CLAIRE
Joseph Hader möchte sich in Amsterdam wegen Kehlkopfkrebs aus dem Leben verabschieden und trifft auf eine Frau, der es ebenfalls reicht.

ER SIE ICH
Die Filmemacherin als Produkt einer ‚Vögelbeziehung‘ will es von den separierten Elternteilen genau wissen.

DAS VIELMACHGLAS
Eine poetische Idee wird handwerklich grob verrumpelt.

OPERATION: 12 STRONG
Wenn das kein Kriegspropagandafilm ist, dann heiße ich Papst Franziskus.

TV
DRIES – DER MODEMACHER DRIES VAN NOTEN
Ein Leben, durchdrungen von Kreativität von früh bis spät.

MANNSBILD & PFUNDSKERL (Folge 1)
Mit solch offensichtlichen Zwangsgebührengeldabgreifversuchen dürften die Öffentlich-Rechtlichen nicht mehr lange überleben.

Comments Keine Kommentare »

Lebensmaximen. Eine exklusive Liebe für einen Sommer. Passiven Widerstand leisten? Loyalitätskonflikt mit dem Schuleintritt. Um Fairness und das Siegen geht es und ferner darum, gesund zu leben trotz WHO, das Leben als Spiel zu sehen und seinen Frauenkörper fürs Vaterland einzusetzen. Auf DVD gibt’s wild-erotische Pariser Jugend. Und im Fernsehen meldete sich eine vergessene, begehbare Bronzestatue.

Kino
CALL ME BY YOUR NAME
Nicht jeder kann die Erfahrung dieser Liebe machen.

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER
Eine mutige Schweigeminute in der DDR und die Folgen.

MEIN FREUND, DIE GIRAFFE
Bubentraumwelt trifft auf Schulweisheit.

DIE BIENE MAJA: HONIGSPIELE
Siegen macht das Leben leichter.

TRUST WHO
Ist der Weltgesundheitsorganisation noch zu trauen, der WHO? Mal schauen, sagt sich die Dokumentaristin.

GAME NIGHT
Spiel hat doch mit Einsamkeit zu tun!

RED SPARROW
Der Film muss vor dem Weinsteinskandal geplant worden sein.

DVD
THE SMELL OF US
Dieses wahnsinnige Jugendgefühl zwischen Lust, Liebe, Drogen, Frust und Sexgeschäft – mitten in Paris.

TV
LUDWIGS BAVARIA
Eine flankierende Werbemaßnahme des BR zum Starkbieranstich.

Comments Keine Kommentare »

Heut geht’s auf Hart. Der Job der Presse. Arzt ohne Ausbildung. Heilstätte als Horrorstätte. Mädchen und Pferde. Das Filmteam als Hard-Core-Family. Dazu bemerkenswerte DVDs: Endmontage eines unvollendeten Filmes, Rennfahrerstories aus Italien und eine deutsche Schwarz-Weiß-Studie eines Boxers. Für Goldgräber gibts ein dickes Buch über den deutschen Western.

Kino
DIE VERLEGERIN
Gilt auch für uns: Aufgabe der Presse ist es, die Regierung zu kritisieren und nicht, ihr Sprachrohr zu sein.

DOCTEUR KNOCK – EIN ARZT MIT GEWISSEN NEBENWIRKUNGEN
Gesunde Menschen sind solche, die nicht wissen, dass sie krank sind, meint Doktor Knock.

HEILSTÄTTEN
Ein harter Drink aus Blair-Witch-Project, YouTube-Challenge und dem bösen Geist aus der deutschen Geschichte.

WENDY 2 – FREUNDSCHAFT FÜR IMMER
Diesmal hilft die Liebe zwischen zwei Pferden bei der Vertrauensbildung.

DER GESCHMACK VON LEBEN
Gemenge aus Sperma und Philosophemen.

DVD
DARK BLOOD
Der letzte Film von River Phoenix. Höchste Zeit.

GIULIAS GROSSES RENNEN
„Wenn du alles unter Kontrolle hast, bist du nicht schnell genug.“ Italianità.

TORO
Protagonisten aus dem Stricher-, Callboy-, Kokser- und Boxermilieu in Köln.

Buch
WESTERN MADE IN GERMANY
Ein Universalbuch über den Western in der deutschen Filmgeschichte, der meist romantischer als der amerikanische war, sich teils aber deutlich teurer verkaufte.

Comments Keine Kommentare »